Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Gehrden hat niedrigste Inzidenz in der Region
Umland Gehrden

Corona in Gehrden: Das ist der Inzidenzwert am 17. Mai

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 17.05.2021
Nur zwei Tests haben in Gehrden ein positives Ergebnis angezeigt.
Nur zwei Tests haben in Gehrden ein positives Ergebnis angezeigt. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa
Anzeige
Gehrden

Das Gesundheitsamt der Region hat seit vergangenem Freitag nur zwei weitere Corona-Fälle im Gehrdener Stadtgebiet registriert. Damit sinkt die Sieben-Tages-Inzidenz auf 12,9 – so niedrig wie seit Monaten nicht mehr. Derzeit sind elf Personen mit dem Virus infiziert, die gesamte Zahl der positiven Fälle seit Ausbruch der Pandemie beläuft sich auf 552.

Im regionsweiten Vergleich hat Gehrden nun die niedrigste Inzidenz, gefolgt von der Wedemark (13,2) und Uetze (14,6). Auch in der Stadt Hannover ist der Wert auf 70,2 gesunken. Die gesamte Region liegt nun bei 65. Der Wert muss fünf Werktage unter der Marke von 100 liegen, damit laut neuem Infektionsschutzgesetz Lockerungen in Kraft treten – wie zum Beispiel die Aufhebung der Ausgangssperre.

Von Sarah Istrefaj