Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Fahrerfluchten beschäftigen die Polizei
Umland Gehrden Fahrerfluchten beschäftigen die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 01.05.2019
Symbolbild
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Gehrden

Zeugen haben Sonnabendbeobachtet, wie ein dunkler BMW im Brauereiweg im Vorbeifahren ein geparkten Audi beschädigt hat. Der BMW-Fahrer nahm augenscheinlich keine Notiz von dem Unfall und setzte seine Fahrt fort. Die Zeugen notierten sich allerdings das Kennzeichen des BMW und verständigten den betroffenen Audi-Besitzer. Anschließend überprüfte die Polizei die Halteranschrift und traf dort den 80 Jahre alten Halter des BMW an. Dieser erklärte, dass er sich an einen Zusammmenstoß nicht erinnern könne. Die Beamten stellten aber passende Unfallspuren an seinem Wagen fest und sicherten diese. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Gegen den 80-jährigen Gehrdener wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet.

Grünstreifen und Verkehrsschild beschädigt

Noch nicht aufgeklärt ist eine Unfallflucht aus der Nacht zu Sonnabend. Ein Verkehrsteilnehmer beschädigte dabei eine bepflanzte Fahrbahnbegrenzung in der Barsinghäuser Straße in Gehrden. Zudem wurde ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 200 Euro. Zeugenkönnen sich an die Polizei in Ronnenberg unter Telefon (05109) 5170 wenden.

Von Uwe Kranz