Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden „Es soll alles auf Hobbybasis bleiben“: Das gibt es beim Gehrdener Adventsbasar
Umland Gehrden

Gehrden: Basar in der Festhalle stimmt auf Advent ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 24.11.2019
Hanna-Lore Eistert (von links) und Sabine Weibchen kaufen bei Elisabeth Bekiersch Weihnachtsdekoration. Quelle: Stephan Hartung
Gehrden

Dieser Hinweise ist Aufforderung und Erinnerung zugleich. „ ...noch 30 Tage bis Weihnachten, die Deko sollte vorher stehen“ lautet die Botschaft an einem Verkaufsstand in der Festhalle Gehrden. Diese war am vergangenen Wochenende Schauplatz einer Hobby-Kunstausstellung, bei der weihnachtliche Dekorationen nicht fehlen durften.

Die Ausstellung fand zum 34. Mal statt, seit über 20 Jahren ausgerichtet von einer vierköpfigen Hobby-Interessengemeinschaft aus Gehrden. „Anfangs hat die Stadt noch die Veranstaltung gemacht, es aber irgendwann nicht mehr leisten können. Es wäre zu schade gewesen, wenn das alles hier gestorben wäre“, sagt Birgit Jäger von der Gemeinschaft und verweist auf insgesamt 28 Aussteller. „Daher haben wir dann irgendwann die Organisation übernommen.“

Anfragen schon vor einigen Monaten

Etwas mehr würde schon noch gehen, mit der Anzahl der Aussteller – viele sind Stammgäste über die Jahre geworden – sei man aber zufrieden. „Wir wollen unser Niveau halten. Wir haben auch Anfragen von professionellen Ausstellern, aber es soll alles auf Hobbybasis bleiben“, sagt Jäger. Bekannt ist der Basar ohnehin. „Ich werde in Gehrden schon vor Beginn des Herbstes angesprochen, ob es denn wieder unseren Basar gibt“, sagt Elisabeth Bekiersch, die ebenfalls der Interessengemeinschaft angehört.

Auf dem Basar gibt es außer adventlicher Dekoration und Weihnachtsschmuck auch Taschen, Kissen, Honig, Senf, Seifen oder Kleidung zu kaufen. Bei Elisabeth Bekiersch sichert sich Sabine Weibchen mit ihrer Mutter Hanna-Lore Eistert drei kleine Lavendel-Kissen. „Mal gucken, wo das hinkommt“, sagt Sabine Weibchen und lacht. „Vielleicht als Deko für zu Hause oder zum Verschenken.“ 30 Tage vor Weihnachten darf man schließlich auch schonmal an die Präsente denken.

Lesen Sie auch

Von Stephan Hartung

Ein 39-Jähriger ist in Lemmie unter dem Einfluss von Marihuana Auto gefahren. Die Polizei hat ein Verfahren gegen den 39-jährigen Polen eingeleitet.

24.11.2019

Spenden für die Lebensmittelausgabe: Der DRK-Ortsverein Redderse hat für die Gehrdener Tafel Konserven, Zucker, Mehl und Adventskalender eingekauft, um ärmere Familien zu unterstützen.

24.11.2019

Das Lichterfest der Gehrdener Geschäftsleute hat am Freitagabend Hunderte Besucher in die Innenstadt gelockt. Vom Steintor bis zum Dammtor verwandelte sich die City in eine belebte Flaniermeile.

23.11.2019