Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Erstklässler sind nur noch per Brief bei Grundschulen anzumelden
Umland Gehrden

Gehrden: Erstklässler sind nur noch Brief bei Grundschulen anzumelden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:16 18.03.2020
Die Grundschule Am Castrum. Quelle: Franz-V. Reitzler (Archiv)
Anzeige
Gehrden

Normalerweise hätten die Eltern von Kindergartenkindern, die bis 1. Oktober sechs Jahre alt geworden sind, in der kommenden Woche zur Schulanmeldung kommen müssen. Doch aus aktuellem Anlass – wegen Corona – haben die Gehrdener Grundschulen Am Castrum sowie Am Langen Feld die beiden geplanten Anmeldetage abgesagt. Alternativ sollen die Eltern die künftigen Erstklässler nun per Brief anmelden.

Die benötigten Formulare seien den Eltern bereits vor einiger Zeit mit der Post zugestellt worden, erklärt Nina von Zimmermann, Leiterin der Grundschule Am Castrum. Die Formulare müssten nun ausgefüllt bis zum 24. März an die jeweilige Schule zurückgeschickt oder in einem verschlossenen Umschlag in den entsprechenden Briefkasten der Schule geworfen werden.

Wer noch Fragen hat: Die Schulen sind täglich von 8 bis 14 Uhr telefonisch zu erreichen. Sollten weiter Informationen benötigt werden oder eine Rücksprache mit der Schulleitung gewünscht sein, können Eltern dies auf einem der Anmeldung beigefügten Zettel vermerken.

Von Astrid Köhler

Beim SV Gehrden sind seit kurzem alle Sportstätten geschlossen. Der 2200 Mitglieder zählende Verein kam damit einem Erlass der Landesregierung zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus zuvor. Auch die Geschäftsstelle ist bis vorerst 19. April nur telefonisch erreichbar.

17.03.2020

Die vom 16. bis 21. März geplante Kleidersammelaktion der Gehrdener Margarethengemeinde für Bethel ist abgesagt. Dennoch stehen immer wieder Säcke vor dem Pfarrhaus. Wegen der Coronakrise und mangels Helfern, die die Spenden durchschauen können, bittet die Gemeinde bis auf Weiteres davon abzusehen.

17.03.2020

Aha hat den Gehrdener Wertstoffhof am Dienstag geschlossen – wie alle in der Region. Grund: Ein Erlass der Landesregierung zum Schutz vor Corona. Weil viele Autofahrer dies nicht wussten und der Hinweis auch erst direkt am Zaun erst zu lesen war, staute sich am Dienstag zwischenzeitlich der Verkehr.

17.03.2020