Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Fünftklässler nehmen am Vorlesemarathon teil
Umland Gehrden Fünftklässler nehmen am Vorlesemarathon teil
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 08.11.2018
Die Mädchen und Jungen der Klasse 5b wollen fleißig für den guten Zweck lesen.
Die Mädchen und Jungen der Klasse 5b wollen fleißig für den guten Zweck lesen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig
Anzeige
Gehrden

Die Fünftklässler des Matthias-Claudius Gymnasiums (MCG) nehmen an der Aktion „Lesen für Unicef“ teil. Der Vorlesemarathon ähnelt einem Sponsorenlauf, bei dem die Schüler für eine sportliche Leistung Spenden sammeln sollen. Beim aktuellen Wettbewerb lesen die Mädchen und Jungen aus den Klassen 5b, 5c und 5d Angehörigen eine Geschichte vor und bekommen für jede gelesene Seite eine festgelegte Spendensumme. Luisa hat sich schon ihre Zuhörer ausgesucht und ein festes Ziel vor Augen. „Ich möchte meinen Eltern vorlesen und zehn Euro bekommen“, sagt Luisa.

Die Fünftklässlern Sarah möchte ihrer Mutter ein Buch vorlesen. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Die Hilfsorganisation Unicef startete mit dem Programm nach den Sommerferien und die Ehrenamtliche Dörte Wehner besucht die Schulklassen, um die Mädchen und Jungen über das Land Madagaskar aufzuklären. „Die Spenden werden den Kindern in dem Land zugute kommen, damit sie auch eine gute Bildung erhalten“, erklärt Wehner. Die Fünftklässler wissen bereits einiges über die schlechten Lebenssituationen für Schüler in dem afrikanischen Inselstaat und wollen in den nächsten zwei Wochen fleißig lesen. Die zehnjährige Sarah liest normalerweise nicht so viel, doch für das Projekt hat sie schon eine Zuhörerin. „Ich möchte meiner Mutter ein Buch vorlesen“, sagt Sarah. Ihre Klassenkameradin Ella ist ein Bücherwurm und ihre kleine Schwester hört immer gerne Geschichten. „Ich möchte ihr ein Fantasybuch vorlesen“, sagt die Zehnjährige.

Dörte Wehner erklärt den Schülern die Situation in Madagaskar. Quelle: Ann Kathrin Wucherpfennig

Das Projekt an der Schule wurde von der Fachgruppenleiterin für Deutsch Bettina Illing organisiert, die den Unterrichtsbesuch großartig findet. „Für die Kinder ist es wichtig zu sehen, wofür das Geld eingesetzt wird“, sagt Illing. Ein weiterer Vorteil des Marathons sei natürlich die Leseförderung der Schüler, betont die Klassenlehrerin der 5b Agnes Kühn. „In dem Alter wollen die Kinder noch vorlesen und die Lust auf das Lesen kann geweckt werden“, betont Kühn.

Die Schüler bekommen eine Sponsorenkarte, auf dem die Lesestunden vermerkt werden. Der Vorlesemarathon dauert bis zum bundesweiten Vorlesetag am Freitag, 16. November, und die Schüler können sich auf eine besondere Überraschung freuen. Die Autorin Susanne Mischke wird an dem Tag in der Bibliothek aus einem Jugendroman vorlesen. „Der Vorlesemarathon ist eine wunderbare Einleitung auf diesen Tag“, sagt Illing.

Von Ann Kathrin Wucherpfennig