Gehrden: Kinder schmücken Baum im Rathaus
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Kinder schmücken die Weihnachtsbäume
Umland Gehrden

Gehrden: Kinder schmücken Baum im Rathaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 29.11.2019
Schmucker Unterricht: Jayden und Alina (beide 9) dekorieren den Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz. Quelle: Dirk Wirausky
Gehrden

Diese Belohnung hatten sie sich auch wirklich verdient. Kakao, Saft, Kekse und Schokolade gab es für die Jungen und Mädchen des Kindergartens Dammstraße. Die „schlauen Füchse“, das ist die Vorschulgruppe der Einrichtung, war zu einem Besuch ins Rathaus gekommen. Und das nicht ohne Grund: Die 13 Kinder schmückten zusammen mit Bürgermeister Cord Mittendorf den Weihnachtsbaum. Der rund 1,80 Meter große Baum befindet sich im Eingangsbereich des Rathauses.

Tradition mit Kindern

„Wir können das, wir sind schon große Kinder“, rief ein Junge. Die schlauen Füchse haben also noch ganz andere Stärken. Ob Lametta, Kugeln oder Schleifen – zielsicher wurde die Dekoration, gestellt von der Stadtverwaltung, an die Zweige gehängt. Unter den Augen der Kinder knipste Mittendorf schließlich die Lichter an. Das Schmücken des Baums mithilfe von den jüngsten Gehrdenern hat Tradition, in jedem Jahr sind andere städtische Kindergärten an der Reihe.

Die Kinder haben dem Baum geschmückt. Darüber freuen sich Natalia Fitz (hinten von links), Christian Gaidzik, André Erpenbach und Cord Mittendorf. Quelle: Stephan Hartung

Und dann ging es ran ans Büfett. „Guck mal, Bürgermeister, ich habe Kinderschokolade“, betont ein Steppke in Richtung Mittendorf. Dieser freute sich über die Hilfe der Kleinen – sowie über den Beginn der Adventszeit. „Das sind schönere Termine als zuvor in diesem Monat, wenn es Gedenkveranstaltungen zur Reichsprogromnacht, zum Volkstrauertag oder zum Totensonntag gibt“, sagt der Bürgermeister. Der Weihnachtsbaum bleibt inklusive Schmuck bis zum Dreikönigstag im Rathaus stehen.

Grundschüler fahren in die Höhe

Geschmückt worden ist auch der etwa fünf Meter hohe Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz. Dort allerdings war es nicht der Bürgermeister, der die Neun- und Zehnjährigen der Grundschule Am Castrum zur Baumspitze hoch hob, sondern ein Hubwagen. Und in luftiger Höhe hatten die 18 Jungen und Mädchen der Klasse 4d mit ihrer Lehrerin Carmen Herbstihren ihren Spaß. „Ich konnte von oben die ganze Stadt sehen“, erzählt Jayden. Und Nele freut sich, dass sich endlich mal größer gewesen sei, als ihr 14-jähriger Bruder. Lorenzo wiederum fühlt sich wie im Flugzeug, während Sienna es einfach nur cool findet, so weit oben zu sein.

18 Jungen und Mädchen der Klasse 4d von der Grundschule Am Castrum haben den Tannenbaum auf dem Markt geschmückt. Quelle: Dirk Wirausky

Dass Grundschüler den großen Baum auf dem Markt dekorieren, ist ebenfalls schon ein Brauch. Begleitet wird die Aktion vom Förderverein der Grundschule, verpflegt wurden die jungen Dekorateure vom Gehrdener Backhaus und dem Café am Markt.

Lesen Sie auch

Von Stephan Hartung und Dirk Wirausky

Die Zahl der Arbeitslosen im Deistervorland bleibt im Herbst rückläufig. Die Arbeitslosenquote in Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden ist im November auf 3,8 Prozent gesunken.

29.11.2019

Sollte der Antrag des Ortsrates nicht erfolgreich sein, könnten bei der Sanierung der Bundesstraße 65 im Frühjahr etwa zehn Anwohner insgesamt rund 91.000 Euro zahlen müssen.

28.11.2019

Fast zwei Stunden haben die Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums in Gehrden ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt. Die Titelmelodien von Tatort und der Muppet-Show ertönen aus den Instrumenten. Und bei den Zuschauern fließen Freudentränen.

28.11.2019