Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Schüler sind jetzt mittags gut versorgt
Umland Gehrden Schüler sind jetzt mittags gut versorgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 15.10.2018
Die Schüler des MCG holen sich in der Pause Snacks und Getränke. Quelle: Elena Everding
Gehrden

Die Mensa des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) hat am ersten Tag nach den Herbstferien für die Schüler seine Türen geöffnet. Die Eröffnung erfolgte später als geplant, doch nun bietet die Schul-Cafeteria Snacks, Getränke und auch ein warmes Mittagsmenü an. Eineinhalb Jahre dauerten die Bauarbeiten an der Mensa.

Hell und modern ist die neue Mensa, Grüntöne dominieren den Raum. Für 100 Schüler ist dort an den Tischen Platz. Um Punkt 9.30 Uhr, zum Klingeln der Pausenglocke, strömen die ersten Schüler in ihre neue Mensa. Am Tresen versorgen Mensaleiterin Gerlinde Maurer und ihre beiden Mitarbeiter die Jungen und Mädchen mit belegten Brötchen, Süßem und Getränken. Bürgermeister Cord Mittendorf sowie die Fachbereichtsvertreter und Projektleiterin Christina Unselt zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis der Baumaßnahmen.

Ursprünglich sollte die Mensa bereits Mitte September fertig sein, doch der Zeitplan konnte nicht ganz einhalten werden. „Er war für solch einen Umbau aber auch sehr ambitioniert“, sagt Michael Schulz vom verantwortlichen Architektenbüro Schäfer, Krause, Schulz. Seit Beginn der Arbeiten im Februar 2017 haben verschiedene Umstände zu Verzögerungen geführt: So ging unter anderem die Firma für die Raumtechnik insolvent.

In neue Mensa ersetzt die alte, viel kleinere Mensa im alten Baukörper. Dort haben Maurer und ihr Team bis vor Kurzem für die Schüler gekocht. „Wir müssen uns erst noch einleben, aber ich denke, die neue Mensa macht vieles einfacher“, sagt Maurer. Für mittags können die Schüler künftig ein warmes Menü mit Nachtisch oder Salat vorbestellen. Jeden Tag gibt es ein vegetarisches Hauptgericht, an einigen Tagen steht zusätzlich ein Fleisch- oder Fischgericht zur Auswahl. Ein Menü kostet vier Euro.

Seit Montag ist die neue Mensa des Matthias-Claudius-Gymnasiums für die Schüler geöffnet. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit gibt es dort nun Snacks, Getränke und Mittagessen in modernem Ambiente.

Das Mittagsangebot wollen auch die Sechstklässlerinnen Linnea und Lara nutzen. Die beiden Elfjährigen finden die neue Mensa „sehr schick“. Allerdings befürchten sie, dass auch der Platz für die rund 900 Schüler nicht ausreicht. Da das MCG eine Ganztagsschule ist, essen viele Schüler in der Mensa zu Mittag. „Wir haben mit der Mensa ganz neue Möglichkeiten“, sagt Schulleiterin Monika Schulte.

Mit der neuen Mensa ist ein weiterer Bauabschnitt an der Schule beendet. Zuvor wurden schon der Südbau sowie die Schulmitte mit umgestalteter Aula, Musikraum, Foyer, barrierefreiem Eingang und großzügigem Pausenforum fertiggestellt. Zum Abschluss der Sanierung des Gymnasiums wird der Mittelbau West komplett abgerissen und anschließend neu errichtet. Der Abriss soll im nächsten Frühjahr beginnen.

Für den Mittelbau West waren bislang fünf Millionen Euro eingeplant. Allerdings steht schon jetzt fest, dass der Neubau wohl teurer werden wird. Konkrete Zahlen kann die Verwaltung allerdings noch nicht nennen. Der Grund dafür ist eine erhebliche Preissteigerung in der Baubranche. Die Sanierung des Gymnasiums soll etwa Mitte 2020 abgeschlossen werden.

Von Elena Everding

In Gedenken an ihren Ordensgründer haben zahlreiche Johanniter und Malteser aus der Region Hannover in der Klosterkirche in Wennigsen die Gerhardsvesper gefeiert.

15.10.2018

Die Ortsfeuerwehr Northen hat das 40-jährige Bestehen der weiblichen Einsatzgruppe gefeiert – mit Gründungsmitgliedern und aktiven Rettungskräften.

17.10.2018

Große und kleine Everloher haben ihr Dorf am Freitagabend zum Leuchten gebracht: Beim 2. Lichterfest der Jugendfeuerwehr marschierten 200 Teilnehmer mit Laternen durch mit Kerzen geschmückte Straßen.

14.10.2018