Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Räuber haben es auf zwei Seniorinnen abgesehen
Umland Gehrden Räuber haben es auf zwei Seniorinnen abgesehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 31.03.2019
Symbolbild
Symbolbild
Anzeige
Gehrden

Zwei Seniorinnen sind am vergangenen Freitag das Ziel von offenbar jugendlichen Räubern geworden. Um 11.45 Uhr entrissen zwei jugendlich wirkende Täter im Verbindungsweg zwischen Mahlerstraße und Beethovenring einer Seniorin jeweils die in der Hand getragenen Stoffbeutel mitsamt Einkauf. Anschließend flüchten sie in unbekannte Richtung. Infolge dieser Tathandlung stürzte die 81-jährige Seniorin und verletzte sich an der Hand und im Gesicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort ambulant versorgt. Anschließend konnte die Seniorin das Krankenhaus wieder verlassen. Die beiden Täter werden als sehr jung, jeweils etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und dunkel bekleidet beschrieben.

Kurz darauf wurde eine weitere Seniorin im Thiemorgen, dem Fußweg hinter den Grünanlagen des SV Gehrden, Opfer einer versuchten Raubtat. Zwei maskierte Täter forderten die 88-Jährige zum Aushändigen von Bargeld aufgefordert. Die rüstige Rentnerin hat sich jedoch nicht davon beeindrucken, dass sie mit einem Messer bedroht wurde und schlug die beiden, der Beschreibung nach ebenfalls jugendlich wirkenden Täter, durch ihr verbales Auftreten ohne Beute in die Flucht.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb in beiden Fällen erfolglos. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe und der ähnlichen Personenbeschreibung zu den beiden Taten vermutet die Polizei, dass es sich um dieselben Täter gehandelt haben dürfte. Hinweise werden unter Telefon (05109) 517115 entgegen genommen.

Von Uwe Kranz