Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Stadt unterstützt Erweiterung der Kita Am Wald
Umland Gehrden

Gehrden: Stadt unterstützt Erweiterung der Kita Am Wald.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 15.06.2019
Zu klein: Für die Kita am Wald gibt es Erweiterungspläne. Quelle: Stephan Hartung
Gehrden

Die Sache ist eigentlich eindeutig. Der Stadt fehlen ab August Betreuungsplätze – die Zahlen belegen das. 45 Jungen und Mädchen stehen aktuell auf der Warteliste. Es besteht daher Handlungsbedarf. Ansonsten läuft die Stadt Gefahr, dass ihr eine Klagewelle entgegenrollt. „Eltern haben einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz“, sagte die zuständige Fachdienstleiterin Britta Häupl im Bildungsausschuss. Ansonsten könnten sie einen Verdienstausfall einklagen. Für Peter Lübcke (CDU) steht deshalb fest: „Wir brauchen sofort Plätze.“

Ein Projekt könnte Abhilfe schaffen. Die Klax gGmbH, die seit einigen Jahren Träger der Kindertagesstätte Am Wald ist, möchte erweitern. Aus den zurzeit drei Gruppen sollen sechs werden. Dafür soll ein Neubau neben dem bestehenden Gebäude errichtet werden. Klax betreibt zurzeit zwei Krippengruppen mit je 15 Plätzen, eine Kindergartengruppe mit 25 Plätzen und eine Kindergartengruppe mit zehn Plätzen am Standort an der Robert-Koch-Straße. Das Verhältnis zwischen Krippen- und Kindergartenplätzen ist problematisch, da den 30 Krippenplätzen lediglich 35 Kindergartenplätze gegenüberstehen. Dieses führt regelmäßig dazu, dass nicht alle Krippenkinder auch einen Kindergartenplatz in der Einrichtung Am Wald erhalten können. „Das ist sehr misslich“, sagte Häupl.

Stadt erhält mehr Plätze bei Klax

Der Stadt Gehrden hat in der Einrichtung gegenwärtig 20 Krippen- und 28 Kindergartenplätze belegt. Nach der geplanten Erweiterung könnte sie das Kontingent auf 35 Krippen- und 70 Kindergartenplätze erhöhen. Darüber hinaus stehen den Mitarbeitenden des Klinikums Robert Koch Plätze zur Verfügung.

Für Klax ist für die Umsetzung der Pläne und zur Finanzierung des Projekts wichtig, dass die Stadt mitmacht.

Doch nicht allen Mitgliedern des Ausschuss gefiel das Modell. Vor allem die für die Finanzierung des Neubaus von Klax gewünschte Laufzeit von 25 Jahren stößt auf. „Das ist zu lang“, meinte Lars Heiner (AfD). Schließlich wisse niemand, wie sich die Kinderzahlen im Stadtgebiet in den nächsten Jahren entwickeln. Er schlug vor, dass die Stadt selbst als Bauherr auftritt und eine Einrichtung in sogenannter Systembauweise erstellt. „So etwas kann man für zehn Jahre planen“, sagte er.

Stadt kann nicht so schnell bauen wie Klax

Diese Idee hat die Verwaltung allerdings schon geprüft. „Wir haben aber kein Grundstück, auf dem wir Container aufstellen können“, sagte der Erste Stadtrat André Erpenbach. Und er betonte: „Wir als Stadt könnten zudem nicht so schnell bauen wie Klax.“ Dazu würden im Rathaus die personellen Kapazitäten fehlen. Klax hatte signalisiert, dass die Bauzeit etwa ein Jahr dauern werde.

Dieses wichtige Argument überzeugte die skeptischen Politiker. „Das ist die schnellste Lösung“, warb Lübcke für eine Ausweitung der Zusammenarbeit von Stadt und Klax. Einstimmig folgten sie dem Vorschlag der Verwaltung. Demnach wird die Stadt die Betriebskostenzuschüsse in Höhe von derzeit 382,78 Euro pro Kindergartenplatz und in Höhe von 522,08 Euro pro Krippenplatz für 70 Kindergartenplätze und für 35 Krippenplätze für eine Laufzeit von 25 Jahren an die Klax zahlen. Einen kleinen Haken gibt es allerdings doch noch: Die Region wird erst nächste Woche entscheiden, ob sie Klax tatsächlich eine Fläche neben der Kita Am Wald zur Verfügung stellt.

Von Dirk Wirausky

Sonne, Musik und Tanz: Die Grundschule Am Langen Feld hat fröhlich ihren 20. Geburtstag gefeiert. Seit dem Start ist die Schule zweizügig. Im Neubau, der bald kommen könnte, würde man sich verdoppeln.

15.06.2019

Musik bis Mitternacht gibt es am 21. Juni in der Gehrdener Innenstadt. 20 Musikgruppen treten zwischen Steintor und Dammtor auf. Veranstalter ist der Verein Gehrden feiert Feste.

14.06.2019

Nächste Woche soll die Reparatur an der defekten Wasserleitung im Gehrdener Delfi-Bad abgeschlossen sein. Dann

14.06.2019