Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Wind weht zehn Meter hohen Baum um
Umland Gehrden

Gehrden: Wind weht zehn Meter hohen Baum um

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 03.10.2020
Einsatz in luftiger Höhe: Aus dem Korb der Drehleiter heraus trugen die Feuerwehrleute den Baum ab. Quelle: Feuerwehr Gehrden
Anzeige
Gehrden

Ein umgestürzter Baum hat am Freitagabend einen Feuerwehreinsatz in Gehrden ausgelöst. Vermutlich war eine starke Windböe die Ursache dafür, dass der rund zehn Meter hohe Baum in der Einfahrt zum Thiemorgen umstürzte und die Fahrbahn blockierte.

Kurz nach 18 Uhr wurde die Schwerpunktfeuerwehr alarmiert, nachdem ein Anwohner die Leitstelle informiert hatte. Die Einsatzkräfte zerteilten vor Ort den abgebrochenen Teil des zweistämmigen Baumes mit einer Motorkettensäge, räumten ihn von der Straße und begutachteten anschließend auch den stehengebliebenen Teil der Birke.

Anzeige

Da der gesamte untere Bereich des Stammes morsch war, entschied sich der Einsatzleiter dafür, den Baum zu fällen. Dafür wurde die Drehleiter aus Ronnenberg angefordert. Mithilfe der Drehleiter konnten die Einsatzkräfte den Baum Stück für Stück aus dem Korb der Leiter heraus abtragen. Die Straße wurde anschließend gereinigt und für den Verkehr wieder frei gegeben. Im Einsatz waren zwölf Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen der Feuerwehr Gehrden, die Drehleiter aus Ronnenberg mit zwei Einsatzkräften, sowie die Polizei Ronnenberg mit einer Streifenwagenbesatzung.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Gehrden lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Lisa Malecha