Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Gehrden Wertstoffhöfe regeln Einlass ab Donnerstag über Autokennzeichen
Umland Gehrden

Gehrden: Zu großer Andrang: Neue Regelung für Wertstoffhöfe

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:27 29.04.2020
Bei der Wiedereröffnung des Wertstoffhofs am 15. April bildet sich schon früh eine lange Schlange. Quelle: Heidi Rabenhorst
Anzeige
Gehrden

Der große Andrang bei den Wertstoffhöfen nimmt nicht ab. Auch am Dienstag machten sich wieder unzählige Bürger auf den Weg, um ihren Müll zu entsorgen. Hintergrund könnte sein, dass nach einer weiteren Lockerung nun wieder Abfälle aller Art angenommen werden. Weil sich der Verkehr erneut stark staute, ließen die Polizei und das Ordnungsamt den Wertstoffhof am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr schließen. Am Mittwoch hatte der Betrieb wieder geöffnet.

„Rund 1000 Anlieferer pro Hof besuchten bislang täglich die Wertstoffhöfe. Heute wurden die Besucherzahlen und die bisherigen Wartezeiten durch den hohen Anlieferandrang bei Weitem überschritten“, teilte der Abfallwirtschafter Aha am Dienstag mit. Denn nach wie vor müsse der Abstand von 1,5 Metern zwischen den Menschen auf dem Hof eingehalten werden und nur jede zweite Parkbucht könne durch die Anlieferer angefahren werden.

Anzeige

Aha unterscheidet nach Kennzeichen

Aha will das Verkehrsproblem nun lösen. Um eine Entzerrung des Anlieferverkehrs zu ermöglichen, gilt für alle geöffneten Wertstoffhöfe ab Donnerstag, 30. April, eine neue Anlieferregelung. An geraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge anliefern, deren Kennzeichen auf eine gerade Ziffer enden. An ungeraden Kalendertagen sind nur Fahrzeuge mit einer ungeraden Endziffer auf dem Kennzeichen an der Reihe.

Lesen Sie auch

Von Sarah Istrefaj

Anzeige