Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU ist über Antrag der Grünen verwundert
Umland Gehrden Nachrichten

Gehrden: CDU ist über Antrag der Grünen verwundert.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 07.09.2019
Die Fußgängerzone in Gehrden soll für Radfahrer geöffnet werden. Quelle: Symbolbild
Gehrden

Mit Verwunderung hat der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Spieker auf den Antrag der Bündnisgrünen reagiert, die Fußgängerzone für Radfahrer zu öffnen. Die CDU habe diesen Antrag bereits in der Ratssitzung im Juni erfolgreich eingebracht, erinnerte Spieker. Der Beschluss des Rates sei sehr deutlich gewesen. „Nur die Grünen haben dagegen gestimmt“, sagte Spieker. Warum die Grünen bereits beschlossene Maßnahmen wieder aufwärmten und für sich reklamierten, sei ihm rätselhaft.

Fahrradverkehr verbessern

Die CDU hatte in ihrem Antrag unter anderem gefordert, die Fahrradinfrastruktur zu verbessern, auch deshalb, um die Parksituation in der Innenstadt zu verbessern. Dies sei mit kleineren kostengünstigen Eingriffen getan. Demnach soll die Fußgängerzone für Radfahrer und für kleinere Fortbewegungsmittel außerhalb der Marktzeiten geöffnet werden. Darüber hinaus sollen mehr Fahrradstellplätze in der Innenstadt und an Bushaltestellen installiert sowie der Fahrradschutzstreifen am Stadtweg bis zum Kreisel an der K231 verlängert werden. Eine Mehrheit aus CDU, SPD, FDP und AfD hatte dem Antrag zugestimmt.

Aber klar sei auch: Jetzt sei die Verwaltung dringend gefordert, die Forderung endlich umzusetzen. „Warum das noch nicht passiert ist, ist mir unerklärlich“, kritisierte der CDU-Chef.

Mehr zum Thema:

Union will mehr Parkraum in der Innenstadt 

Von Dirk Wirausky

Aus Sicht zweier Ortsratsmitglieder hätte Cord Bartels nicht mit über die Kosten für die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses abstimmen dürfen. Der Grund: Als Planer des Projekts habe er davon einen wirtschaftlichen Vorteil. Die Stadt sieht das anders.

07.09.2019

Die Grünen wollen, dass für Radler die Durchfahrt der Fußgängerzone in Gehrden erlaubt wird. Außerdem solle der Autoverkehr in der Fußgängerzone stärker eingeschränkt werden, mit Ausnahme von Anliegern, Patienten der Arztpraxen und Lieferverkehr.

06.09.2019

Zwist im Everloher Ortsrat: Ex-Ortsbürgermeister Hartmut Hische hat Ortsbürgermeisterin Gisela Wicke aufgefordert, ihren Rücktritt einzureichen. Die reagiert gelassen auf die Vorwürfe ihres Vorgängers, der das Amt nach einem Misstrauensvotum abgeben musste.

05.09.2019