Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Eltern wünschen sich Waldkindergarten
Umland Gehrden Nachrichten

Gehrden: Eltern wünschen einen Waldkindergarten.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 31.05.2019
Das Wandervogelheim am Gehrdener Berg könnte die Unterkunft für einen Waldkindergarten werden. Quelle: Archiv
Gehrden

Marco Grote möchte seine Kinder gerne in einen Waldkindergarten schicken. Das Problem: In Gehrden gibt es so eine Einrichtung nicht. Noch nicht. Grote hofft nämlich, dass sich das in absehbarer Zeit ändert. Ganz allein ist Grote nicht. Drei weitere Familien suchen für ihre Kinder einen Platz in einem Waldkindergarten. Dort wären Kinder dann ganzjährig draußen – ohne Wände und unter freiem Himmel.

Möglicher Standort ist gefunden

Über Facebook hatte Grote für das Projekt geworben. „Es ist eine alternatives Betreuungsangebot“, sagt Grote. Auch einen möglichen Standort gibt es bereits: das Gelände rund um das Wandervogelheim am Gehrdener Berg. Falls die Stadt die Trägerschaft nicht übernimmt, könnte sich Grote auch eine Elterninitiative vorstellen. „Auch wenn das ein hoher Aufwand ist“, gesteht er.

Stadt unterstützt Idee

Die Idee, in der Burgbergstadt einen Waldkindergarten einzurichten, ist nicht neu. Den Gedanken hatten vor einigen Jahren die Bündnisgrünen ins Spiel gebracht. Nun unterstützen sie das Ansinnen von Marco Grote. Auch die Stadt will sich der Idee nicht versperren. „Interessierte Eltern können sich bei uns melden“, betont die zuständige Fachdienstleiterin Britta Häupl. Die Voraussetzung, dass die Verantwortlichen im Rathaus aktiv werden: Es müssen sich mindestens zehn Jungen und Mädchen für einen Waldkindergarten anmelden.

Die ins Auge gefasste Unterkunft im Gehrdener Berg müsse zudem in puncto Fluchtwege und Brandschutz überprüft werden. Außerdem: Neben einer Unterkunft muss es auch Toiletten geben. Die Betreuungszeiten sind in einem Waldkindergarten zudem gesetzlich von 8 bis 13 Uhr festgeschrieben. Für Häupl steht fest: „Das muss man wollen.“ Auch, dass die Kinder bei Wind und Wetter draußen sind.

Eltern, die bei einem Waldkindergarten mitmachen wollen, können sich im Rathaus bei Annika Steinbeck unter der Telefonnummer (0 51 08) 6 40 44 23 melden.

Von Dirk Wirausky

Der traditionelle Frühschoppen am Himmelfahrtstag hat wieder mehr als tausend Besucher nach Bredenbeck gelockt. Dort sorgten vor allem die Jetlags für Volksfeststimmung.

30.05.2019

Am Sonnabend und Sonntag führt die Radstrecke des Limmer Wasserstadt-Triathlons durch Lenthe, Northen, Everloh und Ditterke. Straßen werden deshalb teilweise oder ganz gesperrt.

31.05.2019

Viel Lob und viel Beifall erhielten Chor und Solisten für ihr Konzert im Bürgersaal in Gehrden. Ein Höhepunkt: Schuberts Kantate „Mirjams Siegesgesang“.

29.05.2019