Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gefällte Platane am Marktplatz: Bürger sind empört
Umland Gehrden Nachrichten

Gehrden: Gefällte Platane sorgt für Empörung.

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 08.11.2019
Nur noch der Steinring ist geblieben: Die Platane auf dem Marktplatz ist gefällt worden. Quelle: Stephan Hartung
Gehrden

Die Platane auf dem Marktplatz ist gefällt worden. Wirklich unerwartet kommt das nicht. Der Rat hatte in der vergangenen Woche mit knapper Mehrheit beschlossen, die Platane auf dem Marktplatz fällen zu lassen. Was allerdings viele Bürger durchaus überrascht, ist, dass der Baum so schnell beseitigt worden ist.

„Das ist bemerkenswert“, sagte Eva Kiene-Stengel (Bündnis 90/Die Grünen) in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Energie. In ihrer Zeit als Kommunalpolitikerin habe die Stadt noch nie so schnell einen Ratsbeschluss umgesetzt. Einverstanden war sie damit jedoch nicht. Ihre Fraktion hatte sich bis zuletzt dafür eingesetzt, dass alle Bäume am Markt stehen bleiben.

Auch zahlreiche Bürger zeigen sich enttäuscht. Mit Hinblick auf die kommenden Hitzesommer könne die Stadt nun Sonnenschirme und Liegestühle in der Fußgängerzone aufstellen und vermieten. „Das wäre eine tolle Einnahmequelle“, meint ein Gehrdener. Diese Blitzaktion werde nicht überall Anklang finden, glaubt ein anderer Bürger. “Die Stadt hatte es verdammt eilig, dabei war der Baum total gesund“, schimpft eine Gehrdenerin. „Sie sei sehr traurig und enttäuscht.

Der Sprecher der Bürgerinitiative Wir in Gehrden, Hartmut Weimar, zitiert Alexander von Humboldt: „Die Feindschaft gegen den Baum ist ein Zeichen der Minderwertigkeit eines Volkes und von niederer Gesinnung des Einzelnen.“

Politische Entscheidung umgesetzt

Die etwa 30 Jahre alte Platane war am Mittwoch von einer Fachfirma beseitigt worden. Bürgermeister Cord Mittendorf begründete die schnelle Umsetzung der politischen Entscheidung damit, dass die Arbeiter gerade Aufträge in der Stadt ausgeführt und deshalb kurzfristig zur Verfügung gestanden hätten.

In den vergangenen Monaten ist eifrig über den Baumbestand auf dem Marktplatz diskutiert worden. Die Verwaltung wollte im Zuge der geplanten Umgestaltung des Marktplatzes die Platane sowie die beiden Kastanien fällen. Die Gegner wiederum wollten die Bäume erhalten. Am Ende wurde daraus ein Kompromiss. Die Platane wird beseitigt, die Kastanien nicht.

Im Frühjahr des nächsten Jahres will die Stadt mit der Umgestaltung des Marktplatzes beginnen. In gleichem Atemzug soll auch der Bereich an der Margarethenkirche erneuert werden. Allerdings fordert die Margarethengemeinde im Bezug auf die Umgestaltung noch einige schriftliche Garantien von der Stadt. Unter anderem werde sie einer Beseitigung der stark geschädigten Linde auf der Kirchwiese nur dann zustimmen, wenn es eine adäquate Neuanpflanzung geben werde, sagt Pastor Wichard von Heyden.

Lesen Sie auch

Von Dirk Wirausky

Knapp 10 Millionen Euro sollte der Neubau der Grundschule Gehrden laut erster Schätzung eigentlich kosten. Jetzt zeigt sich: Diese Summe wird nicht reichen. Die Baukosten liegen deutlich höher.

07.11.2019

TV-Auftritt: Frank Woldan aus Gehrden hat in der NDR-Show „Bingo!“ mitgespielt. Mit dem Hauptgewinn klappte es aber nicht.

07.11.2019

Vor einer Woche hat der Rat der Stadt entschieden, dass die große Platane auf dem Marktplatz in Gehrden beseitigt werden soll. Nun hat die Stadtverwaltung gehandelt.

06.11.2019