Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Neubau und Sanierung der Schulen bleibt großes Thema
Umland Gehrden Nachrichten Neubau und Sanierung der Schulen bleibt großes Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 10.01.2019
Am MCG wird ab März der Mittelbau West abgerissen und durch einen kompletten Neubau ersetzt. Quelle: Archiv
Gehrden

Eine Summe in zweistelligen Millionenbereich hat die Stadt in den vergangenen Jahren in die vier Schulen investiert. Eine Ende dieser Ausgaben ist nicht in Sicht. Das hat Bürgermeister Cord Mittendorf auf dem Neujahrsempfang bekräftigt. „Die Sanierung und der Neubau von Schulen werden uns nicht nur 2019 beschäftigen, sondern auch ein Thema für die Folgejahre sein“, sagte er. Mit den bisherigen Ergebnissen der Sanierung von Matthias-Claudius-Gymnasium (MCG) und Oberschule ist er zufrieden.

 Gerade am Gymnasium konnten im vergangenen Jahr zwei entscheidende Bauabschnitte abgeschlossen werden. Die sanierte Aula und die neue Schulmitte sowie die seit Jahren sehnlichst gewünschte Mensa konnten in den schulischen Betrieb übernommen werden. Der Mittelbau West ist der letzte Bauabschnitt am MCG. Das gesamte Gebäude wird abgerissen. An die Stelle werde ein neues Gebäude mit Fachunterrichtsräumen für Biologie und Chemie, vier allgemeine Unterrichtsräume, Gruppenräume und ein Pflegebad für Inklusionsschüler errichtet, kündigte Mittendorf an. Ab März ist der Abbruch des Gebäudes geplant, im April wird mit dem Neubau begonnen, die Fertigstellung ist für den Sommer 2020 geplant. Ausgelöst wurde dieser Bauabschnitt durch die in Niedersachsen beschlossene Wiedereinführung des G9-Abiturs. Dadurch steigt am MCG der Raumbedarf. Die Gestaltung der Außenanlagen mit Grünflächen und Beleuchtung ist in den Herbstferien 2020 vorgesehen.

Auch an der Oberschule seien große Fortschritte gemacht worden, meinte Mittendorf. Dort wurde eine Fluchttreppenanlage angebaut, Brandschutztürelemente im gesamten Gebäudekomplex installiert, die WC-Anlagen für Lehrer und Schüler saniert und erweitert sowie der Hörsaal in einen provisorischen Speisesaal umgebaut. „2019 geht es weiter“, sagte Mittendorf. Geplant ist die Einrichtung von sechs Interimsklassenräumen, Brandschutzsanierung und Erneuerung der Elektrotechnik im Altbau, Modernisierung weiterer WC-Anlagen und der Umbau der Mensa in Klassen- und Differenzierungsräume. „Ebenfalls in 2019 werden die Vorbereitungen für den Neubau einer gemeinschaftlich genutzten Mensa für die Oberschule und der vierzügigen Grundschule Am Langen Feld in Angriff genommen“, sagte Mittendorf.

Darüber hinaus steht der Neubau der vierzügigen Grundschule Am Langen Feld ganz oben in der Prioritätenliste der Stadt. Noch in diesem Jahr soll mit den ersten sichtbaren Arbeiten auf dem Gelände zwischen Oberschule und Seniorenresidenz begonnen werden.

„Diese Betrachtung der Infrastruktur zeigt, in welchen dynamischen Prozess sich unsere Stadt- und Regionalplanung beziehungsweise -entwicklung befindet“, sagte Mittendorf.

Von Dirk Wirausky

Bürgermeister Cord Mittendorf wünscht sich eine zügige Sanierung des Marktplatzes in Gehrden. Ein Entwurf liegt bereits vor. Der muss allerdings noch mit der Kirche abgestimmt werden.

12.01.2019

Kantor Christian Windhorst ist zufrieden. Unterschiedliche Konzertformate lockten im vergangenen Jahr zahlreiche Musikfreunde in die Margarethenkirche in Gehrden.

09.01.2019

Die Fläche an der Lange Feldstraße in Gehrden, auf der das neue Grundschulegebäude errichtet werden soll, muss erweitert werden. Die Verwaltung legt nun einen geänderten B-Plan vor.

08.01.2019