Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Leere Flaschen bringen Geld für Verkehrswacht
Umland Gehrden Nachrichten Leere Flaschen bringen Geld für Verkehrswacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 21.08.2018
Georg Szedlak (von links) ist ein Mann der runden Summen und überreicht genau 1000 Euro an Werner Guder und Gerhard Finger. Quelle: Rabenhorst
Gehrden

Für die Calenberger Verkehrswacht hat sich die Großzügigkeit vieler Bürger aus Gehrden und der Umgebung am Leergutautomaten ausgezahlt. 903 Euro aus gespendeten Pfandbons kamen in den vergangenen fünf Monaten im Gehrdener Rewe-Markt an der Nordstraße zusammen. Sehr zur Freude des begünstigten Vereins, hat Marktleiter Georg Szedlak die Summe auf 1000 Euro aufgerundet.

„Die Bons gehen bei acht Cent los, aber betragen auch mal zwölf Euro“, sagt Szedlak bei der Spendenübergabe an den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Gerhard Finger und an den Geschäftsführer der Calenberger Verkehrswacht Werner Guder. Die Bons hatten Kunden in den Sammelkasten neben dem Leergutautomaten eingeworfen. „Wir freuen uns über diese große Summe, denn wir können jeden Euro gebrauchen", sagt Finger. Unter dem Motto „Verkehrswacht bringt Licht ins Dunkel“ will der Verein im Herbst wieder gelbe Sicherheitskragen an die Grundschulen und Kindergärten verteilen, die im Einzugsbereich der Ortsverkehrswacht liegen.

„Diese Einrichtungen aus Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden können uns gerne noch ihren genauen Bedarf mitteilen“, betont Finger. Rund 2000 Euro pro Jahr gehen bei der Verkehrswacht Calenberger Land an Spenden ein. „180 Euro hat der Verein schon für die Fahrradprüfungsbögen für die Drittklässler ausgegeben“, fügt er hinzu. Außerdem habe die Verkehrswacht nicht nur mehrere Roller für die Grundschüler angeschafft, sondern bezahle auch die dafür eventuell anfallenden Reparaturen.

Neben der Spendenübergabe bleibt auch noch etwas Zeit für Werbung in eigener Sache: „Unsere Mitgliederzahl ist tauf 40 Personen und Firmen gestiegen. Es ist aber noch Luft nach oben, denn bei dem relativ geringen Jahresbeitrag von 20 Euro sollten wir unsere Werbung noch mehr verstärken“, fügt Geschäftsführer Werner Guder schmunzelnd hinzu.

Von Heidi Rabenhorst

Die Kindertagesstätte Nedderntor ist die größte Einrichtung der Stadt. 105 Jungen und Mädchen im Krippen- und Kindergartenalter werden dort betreut. Nun hat sie einen neuen Leiter.

21.08.2018

Von einem 20 Meter hohen Baum sind Äste auf Gehweg und Straße herabgefallen. Die Feuerwehr beseitigte sie. Der nicht mehr standsichere Baum muss gefällt werden.

20.08.2018

Der Polizeihundesportverein Gehrden hat sind 60-jähriges Bestehen mit mit zahlreichen Gästen auf der Vereinsanlage gefeiert. Im Mittelpunkt stand ein Turnier mit 200 Startern.

20.08.2018