Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadt warnt: Betrug mit falscher Werbung
Umland Gehrden Nachrichten

Gehrden: Stadt warnt vor Tickbetrügern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 30.09.2019
Im Namen der Stadt Gehrden werben Unbekannte für Anzeigen in der städtischen Broschüre – ohne Legitimation. Quelle: Symbolbild
Gehrden

Die Stadt Gehrden warnt vor unseriösen Anbietern, die in den vergangenen Wochen im Stadtgebiet Betrüger unterwegs gewesen sein sollen. Nach Angaben von Stadtsprecher Frank Born seien Gewerbetreibende angesprochen worden, dass sie in der Informationsbroschüre der Stadt Gehrden annoncieren sollten. Dabei ist dies nicht mehr möglich.

Born stellt klar: „Die Anzeigenaquise für die offizielle Gehrdener Infobroschüre, deren Druck und Auslieferung im letzten Quartal dieses Jahres erfolgen soll, ist bereits seit Monaten abgeschlossen.“ Verlage, die mit der Stadt Gehrden zusammenarbeiten, könnten sich durch ein entsprechendes Legitimationsschreiben ausweisen. „Ohne dessen Vorlage kann davon ausgegangen werden, dass es sich um keine mit der Stadt Gehrden abgestimmte Aktion handelt“, betonte Born und mahnt zur Achtsamkeit.

Mehr zum Thema:

Lesen Sie hier mehr über spektakuläre Fälle, typische Maschen – und die neuesten Tricks der Betrüger in Hannover.

Von Dirk Wirausky

Der Ratsvertreter der Linkspartei Dirk Tegtmeyer stößt im Rat der Stadt Gehrden auf scharfe Kritik. Er hatte vorgeschlagen zu prüfen, ob die Eigentümerin des Grundstücks Steinweg 25 enteignet werden könnte.

28.09.2019

Eine regionale Agentur will ein Spiel rund um die Burgbergstadt auf den Markt bringen. Die Mitspieler müssen rund 400 gesellschaftliche, kulturelle und geschichtliche Fragen über Gehrden beantworten.

27.09.2019

Die Grünen wollen, dass sich die Stadt Gehrden verpflichtet, alle politischen Entscheidungen auf ihre klimarelevanten Auswirkungen zu überprüfen. Ein entsprechender Antrag wurde nun allerdings abgelehnt.

27.09.2019