Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kabelschäden sorgen für Blackout
Umland Gehrden Nachrichten Kabelschäden sorgen für Blackout
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 09.11.2014
Von Ingo Rodriguez
In weiten Teilen von Gehrden, Ronnenberg, Benthe und Empelde saßen die Menschen im Dunkeln.
In weiten Teilen von Gehrden, Ronnenberg, Benthe und Empelde saßen die Menschen im Dunkeln. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Gehrden

Die Stromausfälle sind inzwischen provisorisch behoben, trotzdem dauerten die Reparaturen am Donnerstagabend noch an. Die Ursache für die Störungen steht aber noch nicht fest. Avacon-Sprecher Ralph Montag bezeichnete die Reihe der Störfälle innerhalb von wenigen Stunden als „eine unglückliche Verkettung“. „Diese Vielzahl an Schäden ist eine seltene Konstellation, deshalb waren sehr viele Kunden betroffen und deshalb haben sich die Stromausfälle und die provisorischen Überbrückungen teilweise auch lange hingezogen“, sagte Montag.

Begonnen hatte die Störungswelle kurz nach Mitternacht: „Zwischen dem Umspannwerk Empelde und den Orten waren gleich drei jeweils 20.000 Volt führende Erdkabel und ein Endverschluss an einer Trafostation beschädigt“, sagte der Sprecher. Ein bislang unbekannter Störimpuls habe eine Kettenreaktion im Netzbereich ausgelöst. Deshalb seien in Benthe und Ronnenberg rund die Hälfte der Haushalte sowie das Gehrdener Industriegebiet an der Ronnenberger Straße für zum Teil mehrere Stunden vom Stromausfall betroffen gewesen.

Die Reparatur war noch nicht abgeschlossen, da setzte sich gegen Mittag die Pannenserie fort: Diesmal waren ganz Empelde und Ronnenberg für zwei Minuten weitgehend komplett ohne Strom. Und wieder hätten ein defektes Erdkabel sowie ein Endverschluss - diesmal in Empelde - die Störungen verursacht, sagte Montag. Die Avacon habe alle verfügbaren Kräfte mobilisiert, um alle provisorisch überbrückten Störungen endgültig zu reparieren, sagte der Sprecher am Abend. Bis dahin seien weitere Ausfälle nicht auszuschließen.