Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Politiker unterstützen Solarfeld
Umland Gehrden Nachrichten Politiker unterstützen Solarfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 17.08.2018
Ein Landwirt aus Lemmie will auf einem Feld im Süden des Ortes entlang der Bahnstrecke eine etwa 2,75 Hektar große Photovoltaikanlage errichten lassen.
Ein Landwirt aus Lemmie will auf einem Feld im Süden des Ortes entlang der Bahnstrecke eine etwa 2,75 Hektar große Photovoltaikanlage errichten lassen. Quelle: Archiv
Anzeige
Lemmie

„Wir sollten den Mut unterstützen und dem Investor keine Steine in den Weg legen“, sagte Lutz Fengler (FDP) im Ausschuss für Bau- und Städteplanung. Und der Liberale sprach damit allen anderen Politikern aus dem Herzen. Dem Vorhaben eines Landwirtes, am südlichen Ortsrand von Lemmie eine Fotovoltaikanlage zu errichten, zugestimmt. „Wir unterstützen diese private Initiative“, machte deshalb Henning Harter (SPD) deutlich. Den Einwänden einiger Bürger, dass die Anlage das Landschaftsbild verunglimpfe, wollte er nicht folgen – zumal auch der Ortsrat mehrheitlich grünes Licht für das Projekt gegeben habe. „Die Anlage ist mehr als 100 Meter vom Wohngebiet entfernt“, sagte Harter. Auch Heide Rath begrüßt das Projekt im Zuge des Klimawandels genauso wie Lars Heiner (AfD). „Wir brauchen alternative Energiequellen“, sagte er. Patrick Ziemke (Gruppe Grüne/Linke) kann die ästhetische Ablehnung einiger Lemmier nicht nachvollziehen. „Die Fotovoltaikanlage ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende“, sagte Ziemke, der auch Mitglied im Lemmier Ortsrat ist.

Der Landwirt will auf einer Fläche von etwa drei Hektar ein Solarfeld installieren. Bislang war das Gebiet zwischen Ortschaft Lemmie und der Bahnlinie als Fläche für Wohnen im Flächennutzungsplan ausgewiesen worden. „Dafür gibt es aber keine aktuelle Planung mehr“, sagte Fachbereichsleiter Wolfgang Middelberg.

Von Dirk Wirausky