Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Linden werden noch in diesem Jahr gefällt
Umland Gehrden Nachrichten Linden werden noch in diesem Jahr gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 05.12.2014
Keine Rettung für die Bäume: Die insgesamt 18 Linden der denkmalgeschützten Allee sollen so schnell wie möglich gefällt werden. Quelle: Ingo Rodriguez (Archiv)
Gehrden

Die Region ist Eigentümerin des Parks. Doch um das Gartenfestival im Frühjahr nicht zu gefährden, soll der Bereich bis zum Frühjahr provisorisch wieder hergestellt werden.

Da herabfallende Äste Spaziergänger gefährden könnten, müssen die insgesamt 18 Linden der denkmalgeschützten Allee so schnell wie möglich gefällt werden. Der Schaden an den morschen Bäumen sei bedauerlicherweise so groß, dass sie nicht mehr zu retten sind.

„Bevor gefällt werden kann, müssen zwei Gutachten klären, ob die Linden Fledermäuse oder den geschützten Eremit-Käfer beherbergen“, sagte Fischer. Ist dies nicht der Fall, werden die Bäume noch in diesem Jahr beseitigt. Würden Fledermäuse gefunden, könnten sie relativ zügig umgesiedelt werden. Ein größeres Problem könne auftreten, wenn der Eremit-Käfer - auch als Juchtenkäfer bekannt - gefunden wird. „Dann könnten wir nicht fällen und müssten den Bereich absperren“, sagte Fischer. Die Fällung müsse dann um bis zu zehn Jahre aufgeschoben werden. Dann könnte auch das Gartenfestival gefährdet sein. „Diese Wahrscheinlichkeit geht allerdings gegen null“, ergänzte Fiedler. Denn die Eremit-Käfer bevorzugten weitaus ältere und stärkere Bäume.

Nach dem Fällen der Linden will die Region den betroffenen Bereich des Parks zunächst provisorisch herrichten. „Erst im Sommer, also nach dem Festival, sollen dann die neuen Sommerlinden gepflanzt werden“, sagte Fischer. Im Anschluss wird auch der Weg zwischen den Linden neu aufbereitet. Dieser soll dann hinter der Freitreppe beginnen und bis zum Parkeingang an der Franzburger Straße im Osten reichen. Die Parkanlage erhält auch eine neue Beleuchtung.

Lisa Malecha

Dutzende alte Reifen, Müllsäcke und sogar Tierkadaver: Immer wieder laden Bürger ihren Müll illegal in der Natur ab. In Lenthe und Lemmie versuchen die Eigentümer eines Waldparkplatzes und eines Feldweges seit Jahren vergeblich, gegen die Müllsünder vorzugehen.

01.12.2014

Auf dem Thie in Leveste herrschte am Sonnabend dichtes Gedränge: Hunderte Besucher waren am Nachmittag gekommen, um sich mit Livemusik, Glühwein und Punsch auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Höhepunkt war der Besuch vom Nikolaus, der ab 18 Uhr kleine Geschenke an die Kinder verteilte.

30.11.2014

Nach 44 Jahren krankenpflegerischer Tätigkeit, davon 33 Jahre bei der Stadt Gehrden, ist Ingrid Liedko von Bürgermeister Cord Mittendorf in den Ruhestand verabschiedet worden. Seit 2005 stand sie an der Spitze der Sozialstation Gehrden.

30.11.2014