Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seit 90 Jahren rollt der Ball
Umland Gehrden Nachrichten Seit 90 Jahren rollt der Ball
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 14.10.2012
Von Dirk Wirausky
Auf diesem Bild ist das Team aus dem Jahr 1922 zu sehen. Quelle: Archiv
Anzeige
Gehrden

Der Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Präsident des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) Karl Rothmund ist ein Mann klarer Worte. Und so sagte er beim Festakt zum 90-jährigen Bestehen der Fußball-Abteilung des SV Gehrden (SVG) unmissverständlich: „Ein Verein mit so einer ausgezeichneten Jugendarbeit muss in der Bezirksliga spielen.“ Der Bau eines Kunstrasens an der Bezirkssportanlage sei zudem eine wesentliche Verbesserung für die Sparte, sagte Rothmund. Die Gehrdener Fußballer wollen unbedingt aufsteigen. „So viel Pech wie in den vergangenen beiden Jahren können wir nicht immer haben“, sagte Spartenleiter Frank Viet.

Die SVG-Kicker waren zuletzt zweimal in Folge in der Relegation gescheitert. Doch ein runder Geburtstag ist stets auch ein Blick zurück. Und der erfülle ihn mit Stolz, sagte Viet. Nicht zuletzt die Fußballer hätten dazu beigetragen, dass der SV Gehrden einer der bedeutendsten Klubs in der Region sei. Und Vorstandssprecher Rolf Meyer fügte an, dass dies ein Verdienst zahlreicher ehrenamtlicher Helfer sei. Dem schloss sich Bürgermeister Hermann Heldermann an. „Ein Verein funktioniert nur, wenn es Menschen gibt, die sehr viel Zeit dafür opfern, damit andere Sport treiben können“, sagte er. Dem besonderen Stellenwert des Fußballs in der Gesellschaft könne sich kaum jemand verschließen. „Es ist eine seltsame Faszination, die vom Fußball ausgeht“, sagte Heldermann. Zwei Gehrdener wurden von Henning Wolters vom Fußballkreis Hannover-Land für ihre besonderen Verdienste und für ihr jahrelanges Engagement ausgezeichnet: Frank Viet erhielt die silberne Ehrennadel, Peter Ressel wurde die silberne Verdienstnadel ausgehändigt. „Ohne solche Personen geht es nicht“, sagte Wolters.

Anzeige

Als FC Gehrden gegründet

Als FC Gehrden wurde 1922 am Burgberg ein Fußball-Verein im Lokal Weber am Steinweg aus der Taufe gehoben. Als Spielkleidung wurden die Farben weiß und schwarz gewählt. Der Klub machte sich schnell einen Namen. Zu den Spielen auf dem Osterbrink am Burgberg kamen nicht selten 500 Zuschauer. 1951 zogen die Fußballer, die inzwischen unter dem Namen SV Gehrden dem runden Leder nacheiferten, an den Brauereiweg, seit 1971 spielen sie im Langen Feld. Gegenwärtig nehmen 21 Mannschaften am Spielbetrieb teil.