Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kammerorchester brilliert bei Sommerkonzert
Umland Gehrden Nachrichten Kammerorchester brilliert bei Sommerkonzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.05.2017
Alfons Schleinschock ist als Sologeiger in Beethovens frühen Violinromanzen zu hören.
Alfons Schleinschock ist als Sologeiger in Beethovens frühen Violinromanzen zu hören. Quelle: Rabenhorst
Anzeige
Gehrden

Keine unbekannte Meister, sondern klassische Highlights erklangen an den beiden Konzertabenden in Gehrden und in der Wennigser Klosterkirche. Zu den Romanzen von Ludwig van Beethoven für Violine mit großem Orchester im Doppelpack und den Konzertstücken für Cello von François Couperin aus der „eleganten“ Zeit, gesellte sich die letzte Sinfonie von Joseph Haydn.

Der sonst als Sänger bekannte Musikschulleiter Alfons Schleinschock war als Sologeiger in Beethovens frühen Violinromanzen zu hören. Die zwei Paradewerke lyrischen Geigenspiels wusste Schleinschock höhensicher und hingebungsvoll zu gestalten.

Für den genießerischen Mittelteil hatte sich die Solocellistin des Orchesters, Ellen Maria Kienhorst die selten zu hörenden „5 pieces en concert“ von François Couperin ausgesucht. In diesem komplex- gefühlsreichen Tableau italienisch-französischer Hofmusik glänzten die Streicher des Orchesters in bester kammermusikalischer Tradition mit nuanciertem Spiel.

Joseph Haydns letzte große Symphonie Nr. 104 in D-Dur, durch ihren Entstehungs- und Uraufführungsort „Londoner“ genannt, vereint alle Facetten des ausgereiften klassischen Stiles. Das gewichtige Wort der Einleitung, bereits Vorbild für Beethovens Neunte, schafft in bester Ouvertürenmanier Raum für einen spritzigen, heiteren Kopfsatz. Sommerliche Gelassenheit merkt man dann dem langsamen Satz an, bei dem in fast Strauss’schen Walzeranklängen Haydns Verwurzelung in der österreichischen Musiktradition hörbar wird. Für den letzten Satz hat Haydn ein handfestes Holzschuh-Tanzthema mit Dudelsack ähnlicher Begleitung ausgewählt. Dem in voller Besetzung und temperamentvoll spielenden Orchester gelang damit ein strahlender Konzertabschluss. Mit lang anhaltenden Appalus belohnten die Zuhörer die Leistung der Musiker.

Fotostrecke Gehrden: Kammerorchester brilliert bei Sommerkonzert

Von Heidi Rabenhorst

Ingo Rodriguez 24.05.2017
Ingo Rodriguez 23.05.2017