Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bäume am Brauereiteich gefällt
Umland Gehrden Nachrichten Bäume am Brauereiteich gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:27 23.03.2018
Mit schwerem Gerät haben zwei Baumkletterer damit begonnen die hohen Bäumen am Braueireiteich zu fällen. Scheibchenweise wurden die einzelnen Bäume zerlegt. Quelle: Mewes
Anzeige
Gehrden

 Jetzt ging es doch schnell. 15 Jahre habe er darauf gewartet, dass Bäume auf dem Gelände des Brauereiteichs gefällt werden, sagte ein Anwohner. Die zum Teil 15 Meter hohen Linden und Buchen  wachsen über seine Grundstücksmauer, sodass unter anderem das herabfallende Laub den Nachbarn jede Menge Arbeit beschert hat. Damit nicht genug. Das Pflaster im Bereich des Hauszugangs und der Grundstückszufahrt wird hochgedrückt. Erste Risse zeigen sich außerdem am Mauerwerk. 

Nun hat die Stadt gehandelt. Ende Februar wurde im Umweltausschuss der Beschluss gefasst, jetzt wurden die Bäume beseitigt. Mit schwerem Gerät haben zwei Baumkletterer in luftiger Höhe die Bäumen am Braueireiteich scheibchenweise zerlegt.

Anschließend sollen die Schäden an der Mauer und dem Hauszugang des Nachbargrundstückes behoben werden. Offen ist noch, was anstelle der gefällten Bäume gepflanzt werden soll. Eine Überlegung ist, eine kompakte Baumhecke aus schlank bleibenden Säulenbäumen anzupflanzen. 

Ebenso unklar ist nach wie vor, in welcher Weise der Brauereiteich umgestaltet werden soll.  Das kleine Gewässer hat historische Bedeutung für Gehrden. Es lieferte ab 1666 das Brauwasser für das alte Brauhaus an der Dammstraße; zunächst über einen offenen Graben, später über Holzrohre. Dort wurde außerdem ein Brunnen gespeist, der den Anliegern als Trinkwasserquelle diente. Daneben wurde Wasser zum Marktbrunnen weitergeleitet, der deshalb auch als Notbrunnen diente. Die Gesamtsituation des Teiches ist kompliziert. Es ist vor allem schwierig, die Wasserbalance zu halten. Einher damit geht ein weiteres großes Problem, das die Anlieger nervt: Im Sommer beginnt der Teich zu stinken.

 

Von Dirk Wirausky

Am Matthias-Claudius-Gymnasium in Gehrden wird ein neues Theaterprojekt inszeniert. 80 junge Darsteller wirken mit; auch der Schulchor ist dabei.

23.03.2018

Im und um das Jagdschloss Springe wird ein Ostermarkt mit einem abwechslungsreichen Programm veranstaltet. 

22.03.2018

Um die Stromversorgung aufrechtzuerhalten, prüft der Netzbetreiber Avacon derzeit die Hochspannungsleitungen und Masten aus der Luft. Bis auf fünf Meter fliegen die Kontrolleure mit dem Hubschrauber an die Seile heran. Gute Augen und hohe Konzentration sind daher unerlässlich.

22.03.2018