Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trickbetrüger sind in Stadt unterwegs
Umland Gehrden Nachrichten Trickbetrüger sind in Stadt unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 25.04.2014
Von Dirk Wirausky
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern.
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Gehrden

„Für Gehrden eine ungewöhnliche Häufung“, sagt der Leiter der Polizeistation Peter Lehrke.

Zwei etwa 25-jährige Frauen mit schwarzen, nach hinten gebundenen Haaren hatten am Montag, 14. April, versucht, einer 61-jährige Barsinghäuserin an der Bushaltestelle an der Gartenstraße goldenen Ohrringe und eine goldene Halskette zu entwenden - ohne Erfolg. Zuvor hatten sie um Spenden gebettelt und die 61-Jährige auch umarmt.

Im zweiten Fall am Mittwoch, 23. April, bettelte eine etwa 20-jährige, dunkelhaarige Frau am Rewe-Markt eine 83-jährige Gehrdenerin zunächst um Geld an. Die Seniorin lehnte dies ab. Offenbar folgte die junge Frau der 83-Jährigen. An der Kirchstraße bat sie die Seniorin um Wasser. Auch das verneinte die Gehrdenerin. Die Unbekannte wurde aufdringlicher und scheiterte am Versuch, der 83-Jährigen eine goldene Halskette zu stehlen. Offen ist, ob es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Fällen gibt.

Am vergangenen Donnerstag wiederum versuchte ein 50-jähriger Mann, in das Haus einer 89-jährige Gehrdenerin an der Großen Bergstraße zu gelangen. Als Grund gab er an, dass bei Baggerarbeiten ein Wasserrohr beschädigt worden sei und er überprüfen müsse, ob alles in Ordnung ist. Die Seniorin verlangte eine Legitimation, die der Mann nicht vorlegen konnte. Er verschwand daraufhin.

Zeugen können sich an die Polizeistation Gehrden, Telefon (0 51 08) 44 10, und an das Polizeikommissariat Ronnenberg, Telefon (0 51 09) 51 70, wenden.