Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Umland Darum stinkt es aus den Gullys in Hannover
Umland Darum stinkt es aus den Gullys in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.11.2018
Aus dem Untergrund kommt der Gestank durch die Gullys. Quelle: LKGS
Anzeige
Hannover

Stechender Geruch aus den Gullys stört oft die Bürger sowohl in der hannoverschen Innenstadt als auch in den Stadtteilen. Auch in den letzten Tagen gab es immer wieder Beschwerden über den Gestank in der City von Hannover. Aber was ist die Ursache dafür? Nicht immer lässt sich das einfach sagen, denn es gibt mehrere Erklärungen.

Häufig ist ein schnelles Absinken des Druckabfalls Ursache für starke Geruchsentwicklung. Dann ist der Luftdruck im Kanalsystem höher als der Luftdruck im Freien. Dadurch kommt es zum Druckausgleich und die geruchsbelastete Luft aus dem unterirdischen Abwasserkanälen entweicht verstärkt ins Freie. Starken Druckabfall gibt es im Sommer besonders häufig vor Wärmegewittern, das Wetterphänomen kommt aber auch in den kälteren Jahreszeiten vor.

Anzeige

Geruchsbelastung hängt vom Schwefel-Gehalt ab

Aber nur allein deshalb muss es auch gleich stinken. Die Geruchsbelastung des Abwassers hängt besonders stark vom Schwefelgehalt ab: Je mehr Schwefel sich im Abwasser befindet, desto höher ist das Gestanks-Potential. Schwefel befindet sich unter anderem im Harn und Fäkalien. Der Gestank nach faulen Eiern bildet sich wenn im Abwasser nicht genug Sauerstoff zur Verfügung steht, dann entsteht der stinkende Schwefelwasserstoff. Und je höher die Temperatur, desto größer ist die Bildung von Geruchsstoffen.

Probleme gibt es aber auch dadurch, dass immer Dinge im Kanalnetz landen, die dort nicht hingehören, zum Beispiel Essensreste, wie ein Sprecher der Stadtentwässerung Hannover berichtete. Außerdem sparen viele Bürger Wasser, dadurch werden die Kanäle nicht mehr so gut gespült. Es kommt daher häufiger zu unangenehmen Geruchsbelästigungen. besonders an den Stellen, an denen die Fließgeschwindigkeit im Kanal nicht hoch ist, entwickelt sich der Gestank schneller.

Von Mathias Klein