Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen B-3-neu soll im September freigegeben werden
Umland Hemmingen B-3-neu soll im September freigegeben werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 08.01.2019
So sieht es zurzeit an der Straße zwischen Arnum und Ohlendorf aus. Quelle: Andreas Zimmer
Anzeige
Hemmingen

Es bleibt dabei: Ende September dieses Jahres soll die B3-Ortsumgehung in Hemmingen für den Verkehr freigegeben werden. Die Planer halten an dem Termin fest, wie er schon beim offiziellen Spatenstich Ende 2014 genannt worden war. Über den derzeitigen Stand der Arbeiten und die Vorhaben in den kommenden Monaten wird am Donnerstag, 17. Januar, 19 Uhr, im Saal des Rathauses in Hemmingen-Westerfeld berichtet.

An der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt nehmen ein Mitarbeiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teil und ein Mitarbeiter von der Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan aus Hannover, die die Bauoberleitung hat. Die Sitzung werde unterbrochen, damit Zuhörer ihre Fragen stellen können, erläutert Sven Leistner von der Bauoberleitung. Auch Interessierte aus der Umgebung von Hemmingen, zum Beispiel aus Ricklingen, seien willkommen. Ein weiterer solcher Bericht im Ausschuss mit Fragestunde sei bislang nicht mehr für dieses Jahr geplant. „Bei Bedarf bieten wir das aber an“, betont Leistner.

Anzeige

Wegen der Bauarbeiten für die 7,5 Kilometer lange Trasse seien erst wieder im Sommer Vollsperrungen geplant. In der Sitzung am 17. Januar werden die Planer auf die an der L389 auf der Strecke Arnum-Ohlendorf geplanten Arbeiten eingehen. Zudem berichten sie über die anschließend geplante Vollsperrung, wenn die neue Umgehungsstraße an die vorhandene vor Pattensen eingebunden wird.

Alle einzelnen Bauabschnitte für die Trasse haben begonnen, dauern noch an oder sind schon abgeschlossen – mit einer Ausnahme: Ab Februar entsteht unter anderem der Ersatzneubau für die Unterführung des Unteren Mühlenholzweges. Der Verkehr wird auf die Göttinger Chaussee geleitet, die zurzeit teilweise gesperrt ist.

Die restlichen Arbeiten für die Ortsumgehung, darunter zum Beispiel auf den Wirtschaftswegen und die Bepflanzung, dauern Leistner zufolge über den September 2019 hinaus. Auch darauf werde am 17. Januar in Hemmingen eingegangen, kündigt er an.

Der bisher milde Winter habe die Arbeiten begünstigt, sagt Leistner. Reichlich Schnee wie in Süddeutschland ist nicht angekündigt. Die Wettervorhersage bis zum übernächsten Wochenende pendelt sich bei den Tagestemperaturen überwiegend bei sieben Grad ein.

Von Andreas Zimmer

Anzeige