Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Bomben und Baustellen: Jetzt wird es eng in Hannovers Süden
Umland Hemmingen

Bomben und Baustellen: Jetzt wird es eng im Süden Hannovers

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 29.01.2020
Neue Staufalle: Am Landwehrkreisel beginnt am Freitag die Blindgängersuche. Quelle: Google-Earth
Hannover/Hemmingen

Ab Freitag wird das Autofahren im Süden Hannovers zur Tortur. Zusätzlich zu den Verkehrsbehinderungen, die vom Bau der Stadtbahntrasse in Oberricklingen und dem Hemminger Umgehungsstraßenbau sowie dem Neubau der Verbindungsstraße In der Rehre ausgehen, wird der Landwehrkreisel tagelang in bestimmte Richtungen gesperrt. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet Autofahrer, den Bereich möglichst weiträumig zu umfahren. Weiträumig ist dabei wörtlich zu nehmen: Die Umgehungsempfehlungen reichen bis Pattensen und bis zum Schwanenburgkreisel am Westschnellweg.

Blindgängerverdacht am Landwehrkreisel

Grund für die überraschende Sperrung im Landwehrkreisel sind neue Verdachtspunkte für Blindgänger. Bereits im Herbst hatte es Untersuchungen gegeben, jetzt aber sind bei Bildanalysen offenbar neue Aspekte aufgetaucht. Arbeiter werden im Landwehrkreisel zwischen der Hemminger Ausfahrt und der Einmündung des Südschnellwegs ein großes Loch graben. Zwischen diesen beiden Anschlusspunkten ist daher mindestens von Freitag, 19 Uhr, bis Mittwoch, 5. Februar, 5 Uhr, kein Verkehr möglich. Am Wochenende des 15. und 16. Februar wiederholt sich das Szenario. Schon jetzt sind einzelne Spuren gesperrt, noch aber ist ein Durchkommen in alle Richtungen möglich.

Hinzu kommt, dass die etwa anderthalbjährige Grunderneuerung der Verbindungsstraße In der Rehre noch lange andauert. Um Anwohner rund um den Sauerwinkel und Am Grünen Hagen vor Schleichverkehr zu schützen, waren im Quartier drei Betonbarrieren installiert worden, die viel Streit im Stadtbezirk ausgelöst hatten. Der Bezirksrat wollte sie deinstallieren lassen, ließ sich dann aber doch von der Stadt überzeugen, dass sonst Chaos auf den engen Straßen ausbrechen könnte.

Umgehung in Hemmingen und Stadtbahnbau

Parallel laufen die mehrjährigen Arbeiten zur Stadtbahnverlängerung nach Hemmingen, die die Göttinger Chaussee zur Dauerbaustelle machen. Und weil auch die Arbeiten an der Ortsumgehung Hemmingen andauern, kommt es dort ebenfalls zu Beeinträchtigungen.

Im Bezirk hatte es vielfach Kritik gegeben, dass die Arbeiten besser hätten entzerrt werden müssen. Die Arbeiten an Umgehungsstraße, Stadtbahntrasse und Landwehrkreisel aber hängen zusammen, sie sind seit Jahrzehnten diskutiert. Einzig die Arbeiten an der Straße In der Rehre hätte man zeitlich verschieben können. Allerdings war die Straße dringend ausbaubedürftig – und die Arbeiten dort hätten sich dann lange verzögert.

Lesen Sie auch

Die Bombensuche am Landwehrkreisel

So liefen die Arbeiten am Landwehrkreisel 2019

Von Conrad von Meding

Das fängt ja gut an: Mehr als 100 Besucher sind am Montagabend zur Vernissage ins Rathaus in Hemmingen gekommen. Dort zeigt der Fotokünstler Peter A. Ruppert aus Hannover ab sofort die Ausstellung „Silhouetten“.

28.01.2020

Fünf Männer müssen sich wegen Steuerhinterziehung und Steuerhehlerei verantworten – doch ein Angeklagter ist abgetaucht. Die Polizei nahm die Täter beim Umladen der Ware auf einem Gewerbegrundstück in Arnum fest.

28.01.2020

Die Sommer sind trocken und die Ehrenamtlichen mittlerweile rar: Doch die Flächen auf der Sportanlage an der Hohen Bünte in Hemmingen-Westerfeld müssen fast täglich beregnet werden. Der SC hat eine Lösung für das Problem gefunden – doch die kostet Geld.

28.01.2020