Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Clubheim-Anbau: Spatenstich soll im Frühjahr sein
Umland Hemmingen Clubheim-Anbau: Spatenstich soll im Frühjahr sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:53 06.01.2019
Harald Grieß begrüßt die Gäste zum Neujahrsempfang im Clubheim der SV Arnum. Quelle: Tobias Lehmann
Anzeige
Arnum

Nach Jahren der Planung soll es nun endlich soweit sein: Das Klubhaus der Sportlichen Vereinigung (SV) Arnum wird in diesem Frühjahr erweitert. Das teilte der Vorsitzende Harald Grieß am Sonntag rund 70 Gästen des Neujahrsempfangs mit. Das Vereinsheim soll für rund 900.000 Euro einen 700 Quadratmeter großen Anbau erhalten. Grieß rechnet konkret mit einem Spatenstich im April oder Mai.

Das Projekt wird bereits seit 2015 geplant. Allerdings gab es unerwartete Probleme, als die Region Hannover 2017 die Bauvoranfrage ablehnte, denn seinerzeit gab es keinen gültigen Bebauungsplan für das Gebiet. Diesen hat die Stadt mittlerweile aufgestellt.

Das Vereinsheim der SV Arnum soll ab Frühjahr einen Anbau erhalten. Quelle: Daniel Junker (Archiv)

Für den Anbau, für den auch Spenden eingeworben werden, sind unter anderem eine Mehrzweckhalle, Umkleidekabinen und Sanitärräume vorgesehen. Zur konkreten Finanzierung wollte Grieß bei der Veranstaltung noch nichts sagen: „Diese werden wir in der Jahresversammlung konkret erläutern.“ Die Jahresversammlung des mit rund 1700 Mitgliedern größten Vereins in Hemmingen ist am Freitag, 25. Januar, im Vereinsheim an der Hiddestorfer Straße und beginnt um 19.30 Uhr.

Bürgermeister Claus Schacht dankte am Sonntag für das große Engagement der Mitglieder der SV Arnum. Der Neujahrsempfang sei so ein wichtiger Termin, dass er dafür sogar seinen Urlaub verkürzt habe, sagte Schacht. Neben der Sanierung und Erweiterung einiger Feuerwehrgerätehäuser sei der Sport insgesamt ein wichtiger Schwerpunkt für die Stadt in diesem Jahr. Im Sommer solle der Um- und Neubau der Mehrzweckhalle in Hiddestorf für rund 3,4 Millionen Euro beginnen, kündigte Schacht an: „Die weiteren Sportvereine in der Stadt können sich schon einmal darauf einstellen, in der Übergangszeit die Sportler aus Hiddestorf aufzunehmen.“

Neue Platzprobleme ergeben sich auch durch das zum Schuljahr 2017/2018 eingeführte Ganztagsangebot an Hemmingens Grundschulen. „In Arnum hatten wir zuvor 100 Hortkinder. Für den Ganztag hatten sich dann zunächst 150 angemeldet, mittlerweile sind es 200“, sagte Schacht. Er freue sich, dass das Angebot so gut angenommen werde. Da viele Kinder dann aber auch bis 15 oder 16 Uhr in der Schule bleiben und teilweise noch die Sporthallen nutzen, müsse die Belegung mit den Sportvereinen noch intensiver abgestimmt werden.

Verein will Gesundheitssportangebot ausbauen

Grieß ging abschließend noch darauf ein, dass die SV Arnum das bisherige Angebot vor allem im Gesundheitssport noch weiter ausbauen will. Er begrüßte zudem Mitglieder aus allen bisherigen Sparten des Vereins. So erfuhren die Besucher, dass die Schwimmsparte die größte Zahl an Kindern und Jugendlichen habe. Auch auf zahlreiche sportliche Erfolge der Sparten wies der Vorsitzende hin. „Unsere Taekwondo-Sparte befasst sich mittlerweile nur noch mit Europameisterschaften. Deutsche Turnier sind da gar kein Thema mehr“, sagte Grieß augenzwinkernd und eröffnete anschließend das Buffet.

Von Tobias Lehmann

Die Feuerwehr Hemmingen-Westerfeld trauert um ihren Ehrenortsbrandmeister Jörg Baumgarte. Der ehemalige Gemeindebrandmeister von Hemmingen starb bereits im Dezember im Alter von 77 Jahren.

09.01.2019

Für zwei Katzenkinder sucht der Tierschutzverein Hände für Pfoten in Arnum ein neues Zuhause. „Kasper“ und „Marie“, wie die Kleinen heißen, sollen nur gemeinsam vermittelt werden.

09.01.2019

Hinter der Feuerwehr Harkenbleck liegt mit 29 Einsätzen ein vergleichsweise ruhiges Jahr. 2019 hoffen die Mitglieder auf die politische Zustimmung für einen Anbau am Gerätehaus für 1,4 Millionen Euro.

09.01.2019