Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Fotos aus dem Land von Wüste, Weihrauch und Sinbad
Umland Hemmingen Fotos aus dem Land von Wüste, Weihrauch und Sinbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 04.02.2018
Rita und Harald Schneider haben von ihrer Reise beeindruckende Bilder mit nach Hause gebracht. Quelle: Foto: Privat
Hemmingen-Westerfeld/Devese

 Die Deveser Fotografen und Weltenbummler Rita und Harald Schneider bekommen auf ihren Reisen immer wieder wunderschöne Landschaften und alte Kulturgüter zu sehen. Die beeindruckenden Fotos zeigen sie regelmäßig in Multimediashows. 

Am Mittwoch, 28. Februar, präsentieren sie im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen-Westerfeld Impressionen ihrer Reise in das Sultanat Oman. Unter dem Titel „Oman – Im Land von Wüste, Weihrauch und Sinbad“ erzählt das Deveser Ehepaar von seinem Roadtrip durch die Wüsten und Städte in dem Land am südöstlichen Ende der Arabischen Halbinsel.

Ausgangs- und Endpunkt der Reise ist die Hauptstadt Muscat. Von dort aus führt die Route über die Gebirgskette des Hadschar-Gebirges mit seinen abgelegenen Oasendörfern. In der alten, ehemaligen Hauptstadt Nizwa begeben sich die Deveser ins Ziegen-Gewusel des Jahrhunderte alten Viehmarktes, bevor sie sich auf eine 1000 Kilometer lange Piste durch das Landesinnere wagen. Einen fantastischen Einblick in die grandiose Landschaft der Rub Al Khali, der größten Sandwüste der Welt, erleben die Fotografen in einem abgeschiedenen Beduinencamp. 

Von der Provinzhauptstadt Salalah geht es dann entlang der langen Küste zurück. Dabei entdecken die Deveser abgelegene Gebiete wie die Insel Masirah, durchqueren ein zweites Mal eine Wüste, die Wahiba Sand, und genießen ein Bad in einem Wadi, einem Flusslauf, der erst nach starken Regenfällen vorübergehend Wasser führt. 

Rita und Harald Schneider fotografieren bereits seit mehr als 20 Jahren und laden seit 2001 zu Multimediashows über ihre Reisen ein, die sie schon nach Neuseeland, Kambodscha, Indonesien, China, Costa Rica und in viele weitere Länder geführt haben.

Die Multimediashow beginnt um 20 Uhr im Kulturzentrum bauhof an der Dorfstraße 53 in Hemmingen-Westerfeld. Eintrittskarten gibt es für 10 Euro bei „et cetera“, Rathausplatz 2, in Hemmingen-Westerfeld und bei „Schreib Gut(h)“, Göttinger Straße 62, in Arnum, in der Buchhandlung Decius im Leine-Center Laatzen und an der Abendkasse. Außerdem können Tickets im Internet auf bauhof.de reserviert werden.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dutzende Kinder und Jugendliche haben sich am Sonnabend am Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in Laatzen beteiligt. Die Jury war vom hohen Niveau der Darbietungen sehr angetan.

28.01.2018

Der Verein „Wer Straßen sät, wird Autos ernten“ fordert nach der Eröffnung der B-3-neu die Einrichtung von Tempo 30 in gesamten Hemminger Stadtgebiet und Brücken für Radfahrer über die Umgehungsstraße.

26.01.2018

202 Sportabzeichen hat der SC Hemmingen-Westerfeld am Wochenende in seinem Vereinsheim verliehen. Der älteste Teilnehmer war 87 Jahre alt, die jüngsten gerade erst sechs Jahre. 

22.01.2018