Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Garagen drohen einzustürzen
Umland Hemmingen Garagen drohen einzustürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 28.06.2018
Neben der Feuerwehr waren auch das THW, die Polizei und der Städtische Betriebshof im Einsatz.
Neben der Feuerwehr waren auch das THW, die Polizei und der Städtische Betriebshof im Einsatz. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Am Glatzer Weg in Hemmingen-Westerfeld drohten zwei Garagen einzustürzen. Ein Auto war gegen das Endstück eines Garagenkomplexes auf einem Hof gefahren. „Dabei wurde nicht nur das Auto, sondern auch die Garage so stark beschädigt, dass große Mauerteile herausbrachen“, teilte die Feuerwehr mit.

Ein Teil der Garage sei von dem Auto gestützt worden. Auch eine benachbarte Garage, in der ein Wagen stand, drohte einzustürzen. Die Feuerwehr holte das Technische Hilfswerk (THW) zur Unterstützung. Ein Fachberater habe entschieden, dass das Auto aus der Nachbargarage herausgefahren werden kann. Danach transportierte ein Abschleppdienst das andere Auto ab.

Wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte, war der Einsatz am Glatzer Weg, der vom Köllnbrinkweg abzweigt, am Dienstag gegen 11.30 Uhr. An dem etwa 90 Minuten langen Einsatz waren 17 Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen beteiligt, ebenso die Polizei und Mitarbeiter des Städtischen Betriebshofes. Der Bereich wurde abgesperrt. Angaben zur Schadenshöhe konnte die Feuerwehr nicht machen.

Von Andreas Zimmer

Hemmingen Arnum/Hemmingen-Westerfeld - Ampeln an B3 ausgefallen
28.06.2018
01.07.2018