Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Volkstrauertag: Die Gedenkfeiern im Überblick
Umland Hemmingen Volkstrauertag: Die Gedenkfeiern im Überblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 15.11.2018
Das Gefallenen-Ehrenmal in Hiddestorf. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen/Laatzen/Pattensen

Beim Volkstrauertag am Sonntag, 18. November, wird in ganz Deutschland der Opfer von Kriegen und Gewalt gedacht. Hier sind alle Veranstaltungen aus Laatzen, Hemmingen und Pattensen an diesem Tag zusammengefasst.

Laatzen

Alt-Laatzen und Grasdorf: 9.30 Uhr. Bürgermeister Jürgen Köhne legt in Grasdorf am Ehrenmal an der Kirche St. Marien einen Kranz nieder. Um 10 Uhr beginnen in der St.-Marien-Kirche in Grasdorf und in der Immanuelkirche in Alt-Laatzen Gottesdienste. Alle Teilnehmer treffen sich um 11.15 Uhr im Park vor dem Alten Rathaus an der Metallkassette mit den Namenssteinen. Die Gedenkfeier wird um 11.20 Uhr von Köhne eröffnet. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Laatzen spielt. Geschichtslehrer Wilhelm Paetzmann ordnet das Ehrenmal historisch ein. Schüler der Albert-Einstein-Schule gedenken drei Opfern, die stellvertretend für die vielen Opfer stehen. Köhne liest danach Worte des Gedenkens. Alle Teilnehmer legen jeweils eine Blume an den Namenssteinen nieder. Zum Ausklang spielt der Musikzug die Nationalhymne.

Gleidingen: 9 Uhr. In der St.-Josef-Kirche beginnt die Heilige Messe. Der Gottesdienst in der St.- Gertruden-Kirche beginnt um 10 Uhr. Um 10.50 Uhr treffen sich die Fahnenabordnungen in der Friedhofskapelle. Die Gedenkfeier beginnt um 11 Uhr mit einem Lied des Männerchors Orpheus. Anschließend spricht Ortsbürgermeisterin Silke Rehmert Worte des Gedenkens. Dann folgt der Schweigemarsch zum Ehrenmal. Dort legen Rehmert sowie Ratsmitglieder sowie Mitglieder des des Ortsrats und Vertreter der örtlichen Vereine einen Kranz nieder. Zum Ausklang wird gemeinsam die Nationalhymne gesungen.

Ingeln: 9.45 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich vor der ehemaligen Gaststätte Behrens und gehen in einem Schweigemarsch zum Ehrenmal. Dort beginnt die Gedenkfeier um 10 Uhr mit einem Lied der Chorgemeinschaft Ingeln. Ortsbürgermeister Heinrich Hennies spricht Worte des Gedenkens. Anschließend legen Hennies, sein Stellvertreter Michael Riedel sowie Mitglieder des Rats, des Ortsrats und der örtlichen Vereine einen Kranz nieder. Nach dem gemeinsamen Singen der Nationalhymne übernimmt die Ortsfeuerwehr die Ehrenwache am Denkmal.

Oesselse: 10.30 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich am ehemaligen Gasthof Zur Linde und gehen gemeinsam zum Ehrenmal. Dort singt die Chorgemeinschaft Ingeln zur Eröffnung der Gedenkfeier um 10.40 Uhr ein Lied. Die Rede zum Gedenken hält der stellvertretende Ortsbürgermeister Michael Riedel. Ortsbürgermeister Heinrich Hennies, Riedel sowie Mitglieder des Rats, des Ortsrats und der örtlichen Vereine legen gemeinsam einen Kranz nieder. Anschließend wird die Nationalhymne gesungen. Die Ortsfeuerwehr übernimmt die Ehrenwache am Denkmal. Um 11 Uhr beginnt der Gottesdienst in der St.-Nicolai-Kirche.

Rethen: 10 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich am Feuerwehrgerätehaus und gehen gemeinsam zum Ehrenmal. Dort beginnt die Gedenkfeier um 10.15 Uhr mit einem Lied des Musikvereins Rethen. Die anschließend Rede hält Ortsbürgermeisterin Helga Büschking. Sie legt gemeinsam mit Mitgliedern des Rats, des Ortsrats und Vertretern der Arbeitsgemeinschaft der Rethener Vereine einen Kranz nieder. Gemeinsam wird die Nationalhymne gesungen. Die Ehrenwache am Denkmal übernehmen die Ortsfeuerwehr und die Schützengesellschaft Rethen. Der Gottesdienst zum Volkstrauertag beginnt um 10.30 Uhr in der St.-Petri-Kirche.

Hemmingen

Arnum: 10.45 Uhr. Der Opfer beider Weltkriege wird am Gefallenen-Ehrenmal am Osterbruchweg neben der Friedhofskapelle gedacht. Redner ist der stellvertretende Bürgermeister Kurt Pages.

Devese: 11.15 Uhr. Ratsfrau Ulrike Roth spricht Worte des Gedenkens am Gefallenen-Ehrenmal an der Straße Am Denkmal.

Harkenbleck: 11.30 Uhr. Ratsfrau Anette Wnendt spricht am Gefallenen-Ehrenmal an der Redener Straße.

Hemmingen-Westerfeld: 11.30 Uhr. Bürgermeister Claus Schacht hält am Gefallenen-Ehrenmal neben der Kapelle am Kapellenweg eine Rede.

Hiddestorf/Ohlendorf: 11 Uhr. Ratsherr Christian Baxmann gedenkt der Opfer in einer Rede am Gefallenen-Ehrenmal an der Schulstraße in Hiddestorf. Anschließend wird am Ehrenmal am Bruchweg in Ohlendorf ein Kranz niedergelegt.

Wilkenburg: 11.15 Uhr. Der Opfer beider Weltkriege wird am Gefallenen-Ehrenmal neben der St.-Vitus-Kirche an der Kirchstraße gedacht. Rednerin ist die stellvertretende Bürgermeisterin Doris Linkhof.

Pattensen

Hüpede-Oerie: 9.30 Uhr. Pastorin Sabine Stuckenberg leitet einen Gottesdienst in der Kirche. Anschließend gehen die Teilnehmer zur Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Ehrenmal in Hüpede. Dort wird Bürgermeisterin Ramona Schumann eine Rede halten.

Jeinsen: 10 Uhr. Pastor Christian Hüttmann hält einen Gottesdienst in der Kirche. Anschließend steht die Rede von Ortsbürgermeister Günter Kleuker auf dem Programm.

Koldingen: 9.30 Uhr. Superintendent Detlef Brandes hält einen Friedensgottesdienst in der Kirche. Um 10.30 Uhr beginnt eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof. Die Rede hält Ortsbürgermeister Marco Weber.

Pattensen-Mitte: 11.15 Uhr. Der Gedenkmarsch führt vom Ratskeller zum Ehrenmal an der Jeinser Straße. Dort beginnt die Gedenkfeier mit Kranzniederlegung um 11.30 Uhr. Worte des Gedenkens spricht Ortsbürgermeister Günter Bötger.

Reden: 11 Uhr. Ortsvorsteherin Edeltraut Ruppelt-Czybulka gedenkt der Opfer beider Weltkriege in ihrer Rede an der Friedhofskapelle. Dort wird auch ein Kranz niedergelegt.

Schulenburg: 11.15 Uhr. Pastor Christian Hüttmann hält einen Gottesdienst in der evangelischen Kirche. Ziel des anschließenden Gedenkmarschs ist das Ehrenmal. Dort wird ein Kranz niedergelegt und Ortsbürgermeisterin Svenja Blume hält eine Rede zum Gedenken.

Vardegötzen: 11.30 Uhr. Die Gedenkfeier mit Kranzniederlegung ist am Ehrenmal auf dem Friedhof. Die Rede hält Ortsvorsteher Dirk Meyer.

Von Tobias Lehmann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Arbeitskreis Ortsentwicklung im Bürgerverein Devese begrüßt, dass die Ratsfraktionen erst 2019 über den Verkehrsentwicklungsplan 2030 für Hemmingen entscheiden wollen. Dafür gibt es mehrere Gründe.

18.11.2018

Die B-3-neu wird „die bedeutendste Lärmminderungsmaßnahme“ im neuen Lärmaktionsplan der Stadt sein. Doch dabei soll es nicht bleiben. Die Verwaltung schlägt Tempo 30 auf zwei Ortsdurchfahrten vor.

14.11.2018

Die Hemminger sollen eine höhere Schmutzwassergebühr zahlen. Die Abgabe für Regenwasser soll sinken.

17.11.2018