Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Ausstellungen von Espel und Scholtz sind nur noch am Wochenende zu sehen
Umland Hemmingen

Hemmingen: Ausstellungen von Espel und Scholtz sind nur noch am Wochenende zu sehen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:17 26.09.2019
Maritim und mediterran: Der Bredenbecker Wolfgang Scholtz stellt in Ohlendorf aus. Quelle: Torsten Lippelt (Archiv)
Hemmingen-Westerfeld/Ohlendorf

Wer sich die Kunstausstellungen von Doris Espel und von Wolfgang Scholtz im Hemminger Stadtgebiet ansehen möchte, hat nur noch an diesem Wochenende Gelegenheit dazu. Die Schau von Espel im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld endet am Freitag, 27. September, und jene von Scholtz im Galerie-Café Webstuhl in Ohlendorf am Sonntag, 29. September.

Doris Espen vor einem ihrer Bilder im Rathaus. Quelle: Andrea Weber (Archiv)

Das Besondere bei Doris Espel: Sie hat in jedem ihrer Werke eine Briefmarke versteckt. Für die Ausstellung „ART DE“ hat sie sich von Hemminger Landschaften inspirieren lassen. Doris Espel malt hauptsächlich in Acryl. Die kleinsten Kunstwerke, die im Rathaus zu sehen sind, messen nur zehn mal zehn Zentimeter. Die Ausstellung ist noch am Donnerstag, 26. September, von 8 bis 18 Uhr zu sehen und am Freitag von 8 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Wolfgang Scholtz ist im Galerie-Café kein Unbekannter. Dreimal hat er dort schon ausgestellt. Der Künstler aus Wennigsen-Bredenbeck zeigt zurzeit Landschaftsimpressionen: vom Hamburger Hafen über mediterrane und maritime Ambiente. Manche Werke sind bis zu 1,40 Meter groß. Entstanden sind sie mithilfe unterschiedlicher Techniken. Es sind überwiegend Acryl- und Ölbilder. Die Ausstellung am Sohlkamp 2a ist noch bis Sonntag täglich von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie auch:

Doris Espel: Gäste suchen Briefmarken im Rathaus Hemmingen

Wolfgang Scholtz: Diese Werke zeigt er in Ohlendorf

Von Andreas Zimmer

Das 100-Bänke-Programm der Stadt Hemmingen geht voran: In den vergangenen zwei Jahren hat der Betriebshof bereits 45 neue Sitzbänke aufgestellt. Die weiteren sollen bis 2021 folgen.

26.09.2019

Überall stehen derzeit grüne Kreuze auf den Äckern. Die Landwirte wollen damit symbolisch ihren Protest gegen zu strikte Vorschriften ausdrücken. Die Bezirkslandwirte für Hemmingen und Pattensen erläutern die Hintergründe für diese Mahnaktion.

25.09.2019

Während der Herbstferien kommt es am Landwehrkreisel zwischen Hannover und Hemmingen zu Engpässen. Der Grund: Weil der Kreisel 2020 erweitert werden soll, beginnen Kampfmittelsondierungen. Dazu werden Spuren gesperrt.

25.09.2019