Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Anwohner ärgern sich über die Baustelle an der Trafostation in Hemmingen-Westerfeld
Umland Hemmingen

Hemmingen: Baustelle an der Trafostation Am Ricklinger Holze in Hemmingen-Westerfeld nervt Anwohner

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:57 28.01.2020
Dauerbaustelle in Hemmingen-Westerfeld: Bald sollen die Arbeiten an der Trafostation enden. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Seit mehreren Monaten besteht die Baustelle Am Ricklinger Holze in Hemmingen-Westerfeld, bis zum Abschluss der Arbeiten soll es aber nur noch wenige Tage dauern: Das verspricht der Stromversorger Avacon, der neben einer Garagenanlage eine alte Trafostation gegen eine neue austauscht. „Wir wollen bis zum 7. Februar alles wiederhergestellt haben, wenn nicht schon früher“, sagte Michaela Fiedler, Avacon-Sprecherin für den Bereich Gehrden, auf Anfrage dieser Zeitung.

 Für die Anwohner ist die Dauerbaustelle eine Belastung. „Die Mitarbeiter sind teilweise auf meinem Grundstück und hinterlassen dadurch Dreck. Ich muss dann immer jemanden bitten, bei mir zu fegen“, moniert der gehbehinderte Anlieger Rolf Korte. Mal würden Gräben mit einem Kleinbagger gegraben, dann wieder zugeschüttet, und der Fußweg zu seinem und den Nachbarhäusern sei mit Bauschildern abgesperrt. Der Zugang sei zurzeit nur über die einzelnen Garagenhöfe möglich.

Dauerbaustelle nervt Anwohner

Fiedler erklärt: „Um mehr Kapazitäten für die Stromversorgung in diesem Bereich zu haben, tauschen wir eine alte Trafostation gegen eine neue und leistungsfähigere aus.“ Doch der Zeitplan sei durcheinander gekommen. „Leider hat es Lieferschwierigkeiten für die neue Station gegeben“, entschuldigt sie die Verzögerung.

Es sei vorgesehen, dass die nun errichtete Trafostation am Dienstag oder Mittwoch, 28. oder 29. Januar, in Betrieb gehe. Funktioniere technisch dann alles wie gewünscht, werde in den Tagen danach die Baustelle mit ihren Gruben, Erdhaufen und Absperrungen abgebaut.

Lesen Sie auch

Trafostation in Hemmingen-Westerfeld: Parkplätze wochenlang blockiert

Defekte Trafostation in Springe sorgt für Ärger

Lokale Nachrichten aus Hemmingen lesen auf haz.de/hemmingen

Von Torsten Lippelt

„Wir finden es traurig, dass nicht jede Schule so ein Gerät hat.“ Das sagte die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Gisela Gieseke bei der Spendenübergabe eines Defibrillators für die Wäldchenschule in Hemmingen-Arnum. Bei lebensgefährlichen Rhythmusstörungen des Herzens soll das Gerät durch Stromstöße das Kammerflimmern durchbrechen.

28.01.2020

Seit Jahrzehnten stellen sie sich in den Dienst der Feuerwehr, nun wurden Uwe Völksen, Roland Bräuniger und Dieter Frödrich besonders geehrt. Mehr als 70 Teilnehmer verfolgten die Ehrung in der Jahresversammlung in Hemmingen-Devese.

27.01.2020

Die Stadt Hemmingen macht Tempo: Die Straße, die die Weetzener Landstraße entlasten soll, wird nun früher gebaut als geplant. Wer zum Beispiel von der B-3-Ortsumgehung in Devese abbiegt, wäre dann schneller in Richtung Arnum unterwegs.

30.01.2020