Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Fahrradfreundlichkeit: Note 3,5 reicht für dritten Platz
Umland Hemmingen Fahrradfreundlichkeit: Note 3,5 reicht für dritten Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.04.2019
Hemminger Radfahrer bewerten ihre Heimatstadt. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen

So richtig zufrieden sind Deutschlands Radfahrer offenbar nicht. Das zeigt das Ergebnis einer bundesweiten ADFC-Umfrage zum Fahrradklima. Die Durchschnittsnote für Städte mit einer Größe bis 20.000 Einwohner liegt lediglich bei 3,8. Hemmingen schneidet mit einer Note von 3,5 im Vergleich immerhin ganz gut ab. Die Kommune liegt damit landesweit auf Platz drei hinter Wennigsen und Bad Bentheim und erreicht im bundesweiten Vergleich Platz 46 von insgesamt 186 Städten. 78 Hemminger sind den Aufrufen der Stadt und des ADFC Ortsverbands Hemmingen/Pattensen gefolgt und haben sich an der Umfrage beteiligt, zwei mehr als in der Umfrage 2016. Auch vor drei Jahren bekam die Stadt von den teilnehmenden Bürgern bereits die Note 3,5 ausgestellt.

Die besten Noten erreicht Hemmingen in den Kategorien „Erreichbarkeit Stadtzentrum“ (2,4) und „zügiges Radfahren“ (2,6). Schlechte Noten haben die Hemminger für „Ampelschaltung für Radfahrer“ (4,3) und „Falschparkenkontrolle auf Radwegen“ (4,3) vergeben. Im Vergleich zu anderen Städten ist Hemmingen besonders gut in den Kategorien „geöffnete Einbahnstraßen in Gegenrichtung“ (0,8 besser als die Durchschnittsnote), „Werbung für das Radfahren“ (0,6 besser) und „Sicherheitsgefühl“ (0,5 besser). In den insgesamt 27 Kategorien liegt Hemmingen nur bei vieren schlechter als die Durchschnittsnote: „Ampelschaltung für Radfahrer“ (0,1 schlechter), „Hindernisse auf Radwegen“ (0,1 schlechter), „Oberfläche der Radwege“ (0,1 schlechter) und „Winterdienst auf Radwegen“ (0,3 schlechter).

„Die Stadt ist mit den Ergebnissen nicht unzufrieden, sieht hier aber auch noch Verbesserungspotenzial“, sagt Fachbereichsleiter Axel Schedler. Die Aufgabe sei es jetzt, nach der Auswertung der Ergebnisse die Stärken auszubauen und die Schwächen soweit möglich zu beseitigen. Das Ziel der Stadt ist, den Radverkehrsanteil von zwölf auf 18 Prozent zu erhöhen. Dafür soll die Radinfrastruktur verbessert werden. Auch die Öffentlichkeitsarbeit für diesen Bereich soll noch verstärkt werden.

Die Stadt will in absehbarer Zeit zu einem Runden Tisch zum Thema Radverkehr einladen. Daran sollen Experten des ADFC, der Polizei, der Verkehrsbehörden sowie der Straßenbaulastträger teilnehmen. „Dort wollen wir die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests auswerten und diskutieren, wie die Bedingungen für Radfahrende in Hemmingen noch weiter verbessert werden können“, sagt Schedler.

Die Stadt hat sich beim Land Niedersachsen auch um die Zertifizierung als „Fahrradfreundliche Kommune“ beworben. Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen sowie des Landes werden Hemmingen deshalb am 27. Mai für eine Besichtigung besuchen. Weiterhin will die Stadt auch in diesem Jahr wieder an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teilnehmen. Bürger können sich dazu bereits auf der Internetseite www.stadtradeln.de informieren. Bei dieser Aktion des Netzwerks Klimabündnis sammeln die Bürger einer teilnehmenden Stadt ihre auf dem Rad gefahrenen Kilometer und wetteifern damit mit den anderen Städten. In den vergangenen beiden Jahren erreichte Hemmingen jeweils den dritten Platz von allen 21 Kommunen der Region Hannover.

Der Sprecher des ADFC-Ortsverbands Jens Spille konnte aus zeitlichen Gründen noch keine Stellungnahme zu der Umfrage abgeben. Sämtliche Ergebnisse der Umfrage sind auf der Internetseite der Stadt www.stadthemmingen.de einsehbar.

Von Tobias Lehmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die neue Kindertagesstätte an der Weetzener Landstraße soll im Mai eröffnet werden. Den Parkplatz müssen sich Besucher der Kita und des Friedhofs teilen. Die Stadt hat eine Beleuchtung am Radweg installieren lassen.

10.04.2019

Die Arbeiten am Campus der Carl-Friedrich-Gauß-Schule stehen kurz vor dem Ende. Jetzt sollen noch die Anschlussflächen zum Parkplatz und zum Büntebad neu gepflastert werden. Dafür muss die Hallenbadrampe an zwei Tagen gesperrt werden.

09.04.2019

Die Schützengesellschaft Hemmingen lädt zum Volkskönigschießen 2019 ein. Gekrönt werden am Ende ein Volkskönig, ein Jugend-Volkskönig, ein Kinderkönig sowie die beste Mannschaft.

09.04.2019