Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen CDU spendet 400 Euro für Jugendarbeit der Kirchenregion
Umland Hemmingen CDU spendet 400 Euro für Jugendarbeit der Kirchenregion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 07.04.2019
Für die Jugendarbeit in der Kirchenregion Hemmingen überreichen Hermann-Josef Nockher (von links), Marlies Klingenberg und Maren Reese (rechts) einen 400-Euro-CDU-Spendenscheck an Pastor Peter Beyger (Zweiter von rechts). Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

Mit 400 Euro unterstützt die Hemminger CDU die Jugendarbeit in der Kirchenregion Hemmingen. Einen entsprechenden Spendenscheck haben die Christdemokraten Marlies Klingenberg, Maren Reese und Hermann-Josef Nockher am Donnerstag im Jugendraum der Trinitatiskirchengemeinde an Pastor Peter Beyger übergeben.

Das gespendete Geld ist bei der Müllsack-Tauschbörse im November zusammengekommen, das die CDU bereits im fünften Jahr veranstaltet hatte. Dabei konnten Bürger nicht benötigte Restmüllsäcke abgeben und andere diese gegen eine Spende mitnehmen. „In den vergangenen Jahren haben wir die Erlöse an wohltätige oder gemeinnützige Organisationen in Hemmingen übergeben, zuletzt an die Jugendfeuerwehr der Stadt Hemmingen“, erklärte die CDU-Stadtverbandsvorsitzende Barbara Konze.

Die Kirchenvertreter wollen die 400-Euro-Spende in die Weiterbildung der ehrenamtlich in der Jugendarbeit aktiven Jugendlichen, die sogenannten Teamer, investieren. „Wir haben rund 20 bis 30 Teamer in den Gemeinden hier, die stadtweit über 100 Kinder und Jugendliche betreuen und Aktionen wie die Schwedenfahrt durchführen“, sagte Beyer, der einen großen Dank aussprach: „Spende für Fortbildungsmaßnahmen können wir immer gut gebrauchen.“

Von Torsten Lippelt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hemmingen Stiftung „Für Menschen in Not“ engagiert sich seit 2017 für Bildungsprojekte im Tschad. Nun sucht sie Spenden, um die Ausbildung von drei Lehrern und die Eröffnung einer Werkstatt in der Gegend um Koyom zu finanzieren.

06.04.2019

Das Freibad Arnum verwandelt sich zu Ostern in einen mittelalterlichen Markt. Rund 30 Kunsthandwerker präsentieren ihre Werke. Gäste können Bogenschießen und Speerwerfen. Für die passende Atmosphäre sogen zudem Live-Bands mit mittelalterlicher Musik.

06.04.2019

Soulmusik steht Anfang Mai im Hemminger Kulturzentrum bauhof im Mittelpunkt. Die kanadische Sängerin und Pianistin Ann Vriend stellt bei ihr neues Album „Everybody Matters“ vor.

05.04.2019