Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Zwei Einbrüche scheitern in Devese
Umland Hemmingen

Hemmingen: Diebe wollen in Mehrfamilienhäuser eindringen und scheitern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 20.03.2020
Die Polizei sucht Zeugen für Straftaten in Arnum und Devese. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Arnum/Devese

Die Polizei sucht Zeugen für den Diebstahl von Abstandssensoren aus einem BMW. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Donnerstag. Die Täter schnitten die Stoßstange des an der Mozartstraße in Arnum geparkten Wagens auf und bauten die Sensoren aus. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 1000 Euro.

Gescheitert sind zwei Einbrüche in Devese. Die Täter versuchten in der Nacht zu Donnerstag in zwei Mehrfamilienhäuser an den Straßen Vorm Dorfe und Stadtweg einzudringen, indem sie die Haustüren aufhebeln wollten. In beiden Fällen gelang das jedoch nicht.

Die Polizei sucht Zeugen für beide Taten. Diese melden sich im für Hemmingen zuständigen Kommissariat Ronnenberg unter der Telefonnummer (0 51 09) 51 71 50.

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Hemmingen finden Sie hier in unserem Polizeiticker

Von Tobias Lehmann

Polizeibeamte des für Hemmingen zuständigen Kommissariats Ronnenberg haben in Hemmingen-Westerfeld zwei Einbrecher auf frischer Tat erwischt und gefasst. Eine Nachbarin hatte verdächtige Geräusche gehört und die Polizei informiert.

20.03.2020

Die Notbetreuung in Schulen und Kitas wird in Hemmingen bislang nur von wenigen Familien in Anspruch genommen. Am Mittwoch wurden gerade einmal 14 Kindergartenkinder und zwei Schüler betreut. Gearbeitet wird in einigen Einrichtungen trotzdem auch über die Gruppenangebote hinaus.

20.03.2020

Der Campingplatz am Arnumer See muss für mindestens einen Monat auf Touristen verzichten. Das ist eine Beschränkung, die das Land Niedersachsen wegen des Coronavirus erlassen hat. Der Campingplatz in Hemmingen-Arnum bleibt aber dennoch geöffnet – unter anderem wegen der Dauerbewohner.

20.03.2020