Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Grundschule: Studie soll mehr Klarheit bringen
Umland Hemmingen

Hemmingen:Erweiterung Grundschule Hemmingen-Westerfeld Ausschuss für Vergabe Machbarkeitsstudie

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.05.2019
Eingangsbereich der Grundschule in Hemmingen-Westerfeld. Quelle: Andreas Zimmer
Hemmingen-Westerfeld

Im Jahr 2021 soll die Grundschule Hemmingen-Westerfeld erweitert werden. Der Grund dafür ist die Einführung der offenen Ganztagsgrundschule zu Beginn des laufenden Schuljahrs 2018/19. Der vertraulich tagende Verwaltungsausschuss hat jetzt befürwortet, dass ein Architekturbüro eine Machbarkeitsstudie erstellt. Das teilte Bürgermeister Claus Schacht auf Anfrage mit.

Noch kann der Auftrag aber nicht erteilt werden, denn am 23. Mai tagt der Rat. Nach Angaben des Bürgermeister solle die Studie bis zum Jahresende vorliegen, um die Planungskosten im Haushalt 2020 bereitzustellen.

Einbau eines Fahrstuhls wird so oder so geprüft

Die Bündnisgrünen konnten sich mit ihrem Antrag im Verwaltungsausschuss nicht durchsetzen. Sie kritisieren, dass das vorliegende Raumkonzept für die Grundschule am Köllnbrinkweg mehr den Status Quo verwaltet und zu wenig in die Zukunft gedacht sei. Sie fordern auch zu prüfen, ob sich ein Fahrstuhl einbauen lässt. Schachts Kommentar dazu: „Das wird ohnehin geprüft.“ Der Verwaltungschef verweist auf das Raumkonzept eines Planungsbüros, in dem es heißt: „Der Bau eines Fahrstuhls an zentraler Stelle sollte mitgeplant werden, um bei Bedarf die Barrierefreiheit der Schule herzustellen.“

Die bisherigen Berechnungen haben ergeben, dass in der Grundschule am Köllnbrinkweg etwa 365 Quadratmeter Nettofläche fehlen, Wände und Flure kommen also noch hinzu. Benötigt werden vor allem eine Mensa, aber unter anderem auch Gruppenräume. Hierbei handelt es sich um die Minimallösung.

Machbarkeitsstudie für die Grundschule Hemmingen-Westerfeld

Eigentlich wollte der Rat bereits im März dieses Jahres die Vergabe der Machbarkeitsstudie beschließen. Doch die Fraktionen wollten noch beraten, nachdem die Grünen ihren Änderungsantrag eingebracht hatten. Schulleiterin Ulrike Lange-Riekenberg hatte im März im Fachausschuss deutlich gemacht, es ließe sich zwar organisatorisch regeln, dass alles, was barrierefrei erreicht werden muss, im Erdgeschoss liegt. Doch im Hinblick auf die Inklusion müssten auch die Räume im ersten Stockwerk entsprechend zugänglich sein – über einen Fahrstuhl.

Von Andreas Zimmer

Die Diskussion über die neuen Varianten zum Hochwasserschutz in Hemmingen ebbt nicht ab. Diese Zeitung fasst erneut Fragen unter anderem von Lesern im Gespräch mit der Redaktion und in sozialen Netzwerken zusammen.

18.05.2019

Kindergärten sind eines der beherrschenden Themen im Hemminger Verwaltungsausschuss gewesen. Das vertraulich tagende Gremium hat den Auftrag für die Module für den neuen Kindergarten am Arnumer Klapperweg/Ecke B3 vergeben.

18.05.2019

Die Stadt Hemmingen hat jetzt bekannt gegeben, wann und wo sie in der nächsten Woche den Schwerpunkt bei den Geschwindigkeitskontrollen setzt. Zum Einsatz kommt dabei die neue Radarpistole.

18.05.2019