Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Keine Briefwahlstelle mehr in Arnum
Umland Hemmingen Keine Briefwahlstelle mehr in Arnum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 26.04.2019
Die Europawahl ist am Sonntag, 26. Mai.
Die Europawahl ist am Sonntag, 26. Mai. Quelle: dpa
Anzeige
Hemmingen

Am Sonntag, 26. Mai, wird das neue Europaparlament gewählt. Was man über die Wahl in Hemmingen wissen sollte, hat diese Zeitung in Antworten und Fragen zusammengefasst.

Ab wann sind die Briefwahlstellen geöffnet?

Es gibt dieses Mal nur eine: ab Donnerstag, 2. Mai, im Bürgerbüro im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet sowie am Freitag, 24. Mai, auch von 15 bis 18 Uhr. Im Bürgerbüro Arnum gibt es anders als bei der Europawahl 2014 keine Briefwahlstelle. Die Stadtverwaltung nennt dafür „organisatorische Gründe“.

Wann bekomme ich meine Wahlbenachrichtigungskarte?

Sie sollte spätestens bis Sonntag, 5. Mai, eingegangen sein. Es ist eine längliche, gelbe Postkarte. Auf ihr sind der Wahlbezirk und der Wahlraum vermerkt. Im Stadtgebiet gibt es 15 Wahlbezirke. Wer keine Karte erhalten hat, muss prüfen, ob er überhaupt im Wählerverzeichnis steht.

Und wo liegt das Wählerverzeichnis aus?

Es kann im Rathaus in der Zeit von Montag bis Freitag, 6. bis 10. Mai, eingesehen werden: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und am Montag auch von 15 bis 18 Uhr. Wer Einspruch erheben will, muss das bis Freitag, 10. Mai, 12 Uhr, im Bürgerbüro in Hemmingen-Westerfeld erledigt haben. Wählen darf nur, wer im Wählerverzeichnis steht oder einen Wahlschein hat.

Wie lange kann ich Wahlscheine beantragen?

Das ist bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr, im Rathaus möglich. Der Antrag ist auch im Internet auf der Seite der Stadt stadthemmingen.de abrufbar. Für den Wahlschein mit Briefzustellung gilt die Frist am Sonntag, 19. Mai, 19 Uhr. Wer die Startseite der Stadt aufruft, sieht gleich den Link. Möglich ist auch ein schriftlicher Antrag an die Stadt. Dazu ist der Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtungskarte auszufüllen.

Auf der Wahlbenachrichtigungskarte ist ein QR-Code. Was hat es damit auf sich?

Dieser kann mit Smartphone oder Tablet gescannt werden. Dann folgt die automatische Weiterleitung auf die Internetseite, auf der der Wahlschein und die Unterlagen für die Briefwahl angefordert werden können.

Was bekommt man überhaupt zusammen mit dem Wahlschein?

Es sind der Stimmzettel und ein blauer Umschlag dafür sowie ein roter Umschlag mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, und ein Merkblatt für die Briefwahl.

Darf man Briefwahlunterlagen auch für eine andere Person abholen?

Ja, aber nur mit schriftlicher Vollmacht. Das gilt auch für Verheiratete. Der oder die Bevollmächtigte dürfen zudem Unterlagen für höchstens vier Wahlberechtigte abholen.

Wie lange sind die Wahllokale am 26. Mai geöffnet?

Von 8 bis 18 Uhr.

Wie viele Stimmen hat man?

Eine, es ist also ein Kreuz bei einer Partei oder einer politischen Vereinigung zu machen. Hinter der Partei stehen jeweils die ersten zehn Bewerber mit Namen.

Gibt es besondere Regelungen für Unionsbürger und Deutsche im Ausland?

Ja, darüber informiert die Stadt auch auf ihrer Internetseite.

Woher weiß ich, ob das Wahllokal barrierefrei ist?

Das lässt sich über das Internet erfahren. Der Link ist auf der Stadtseite gelegt.

Wie war die Wahlbeteiligung bei den vorangegangenen Europawahlen in Hemmingen?

2014 lag sie bei 62,8 Prozent, im Jahr 2009 bei 51,5 Prozent und 2004 waren es 48,8 Prozent.

Welche Parteien vertreten am ehesten die eigene politische Position? Machen Sie den Test! Den Wahl-O-Mat zur Europawahl finden Sie hier.

Alle Artikel zum Thema Europawahl gibt es auf dieser Seite.

Von Andreas Zimmer