Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Schüler zündelt – Grundschule evakuiert – Leiterin kann Feuer löschen
Umland Hemmingen

Hemmingen: Feuer in Grundschule Hiddestorf, Gebäude evakuiert, Kind zündelt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 31.01.2020
Die Feuerwehr ist auf dem Weg ins Schulgebäude in Hiddestorf. Quelle: Lennart Fieguth (Feuerwehr)
Hemmingen

Sirenenalarm am Freitagvormittag in mehreren Stadtteilen von Hemmingen: In der Grundschule Hiddestorf hat es einen kleinen Brand gegeben. Spielzeug in einem Pappkarton in der Aula fing Feuer. Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein Kind mit einem Feuerzeug gezündelt, erläuterte ein Polizeisprecher.

Schulleiterin Heike Kopp konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken, bevor die Einsatzkräfte eintrafen, teilte Stadtfeuerwehrsprecher Lennart Fieguth mit. Verletzt wurde niemand.

Das Gebäude wurde evakuiert, die rund 80 Schüler der vier Klassen kamen im benachbarten Kindergarten unter. Als alles wieder sicher war, durften sie zwischenzeitlich in die Schule, um ihre Sachen herauszuholen, die sie bei der Evakuierung im Gebäude lassen mussten. Wegen der Zeugnisausgabe sollte nach der dritten Stunde, also gegen 11 Uhr, ohnehin Schulschluss sein. Die Schadenshöhe ist laut Polizei noch unklar.

Grundschule Hiddestorf kann ab 5. Februar wieder genutzt werden

Bürgermeister Claus Schacht sagte, die Schüler hätten das Gebäude ruhig verlassen. Die Schule könne ab Mittwoch, 5. Februar, wieder genutzt werden. Bis dahin sind jetzt ohnehin Schulferien. Am Freitag und Montag werde die Schule gereinigt, erläuterte der Verwaltungschef.

Neuer Stadtbrandmeister leitet den Einsatz

Vier Ortsfeuerwehren im Stadtgebiet wurden gegen 10.30 Uhr alarmiert: Arnum, Harkenbleck und Hiddestorf/Ohlendorf über die Sirenen sowie Hemmingen-Westerfeld mit dem Einsatzleitwagen über Funk. Die Feuerwehr belüftete das Gebäude und untersuchte das verbrannte Spielzeug mit der Wärmebildkamera auf mögliche Glutnester. Nach Absprache mit der Polizei habe die Feuerwehr das Brandgut nach draußen gebracht. Den etwa einstündigen Einsatz mit 24 Feuerwehrleuten und fünf Fahrzeugen leitete der neue Hemminger Stadtbrandmeister Marc Wehrmann. Im Einsatz waren auch der Rettungsdienst und die Polizei.

Die Grundschule, in dem neun Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen tätig sind, befindet sich im Ortskern von Hiddestorf. Das Feuerwehrgerätehaus grenzt an das Schulgelände. Da es sich um eine offene Ganztagsgrundschule handelt, endet die Ganztagsbetreuung normalerweise um 16 Uhr beziehungsweise die Spätbetreuung um 16.30 Uhr. Wegen der Zeugnisse war am Freitag früher Schluss als sonst.

Direkt vor der Schule ist zurzeit eine Baustelle

Vor der Schule ist seit November 2019 eine Baustelle. Die Sporthalle, die auch die Grundschule nutzt, wird voraussichtlich noch bis zum ersten Quartal 2021 saniert und zur Mehrzweckhalle einschließlich einer Mensa umgebaut. Grundschüler aus Hiddestorf werden deswegen zurzeit mit dem Bus zum Sport nach Arnum gefahren.

Vor der Grundschule Hiddestorf befindet sich zurzeit eine Baustelle. Die Sporthalle wird zur Mehrzweckhalle umgebaut. Quelle: Andreas Zimmer

Mehr Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Hemmingen finden Sie hier in unserem Polizeiticker.

Von Andreas Zimmer

Küste, Kultstätten und natürlich Pubs: Die Deveser Fotografen Rita und Harald Schneider zeigen im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen eine Multivisionsschau über Irland. Darin sind beeindruckende, mit Musik untermalte Fotografien und Videos zu sehen.

31.01.2020

2260 Menschen waren im Januar in dem auch Hemmingen und Pattensen umfassenden Geschäftsstellenbezirk Laatzen als Arbeitslose registriert. Das sind mehr als im Dezember und auch als vor einem Jahr. Die Quote liegt aktuell bei 5,8 Prozent.

30.01.2020

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Hemmingen ist ein sieben Jahre altes Mädchen verletzt worden. Zunächst war von zwei beteiligten Kindern die Rede gewesen. Helfer haben das eingeklemmte Opfer mit einem Wagenheber befreit.

01.02.2020