Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Hemminger Mausoleum läuft in der NDR 1-Plattenkiste
Umland Hemmingen

Hemmingen: Förderverein Mausoleum in der Plattenkiste auf NDR 1

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.06.2019
Moderator Michael Thürnau (von links) begrüßt Reinhard Schütze, Heinz Wiegmann und Dirk Jüchter im Studio in Hannover. Quelle: NDR
Hemmingen

 Woher kommt die große Leidenschaft für ein knapp 200 Jahre altes Gebäude? Diese Frage stellte NDR-Moderator Michael Thürnau in der Sendung Plattenkiste den drei Vertretern des Hemminger Mausoleumsvereins, die im Studio in Hannover zu Gast waren. Der Vorsitzende Reinhard Schütze, der Ehrenvorsitzende und Vereinsgründer Heinz Wiegmann sowie Vorstandsmitglied Dirk Jüchter wussten über das 1842 fertig gestellte Mausoleum im heutigen Naturschutzgebiet Sundern viel zu berichten. „In meiner Jugend war Hemmingen ein Dorf. Damals gab es nicht viel mehr als den Schützenverein, den Sportverein, die Feuerwehr und eben das Mausoleum“, sagte Wiegmann.

Mausoleumsverein 1986 gegründet

Um den fortschreitenden Verfall des Gebäudes aufzuhalten, gründete Wiegmann deshalb 1986 den Mausoleumsverein. „Wir haben in drei Wintern den Schutt herausgefahren und das Gebäude wieder hergerichtet“, sagte er. Thürnau bezeichnete Wiegmann augenzwinkernd als den Indiana Jones von Hemmingen.

Dirk Jüchter trat dem Verein 2009 bei und war ebenfalls für einige Jahre dessen Vorsitzender. Er berichtete über den hannoversch-britischen General Graf Carl von Alten, der von 1764 bis 1840 gelebt hat. Von Alten kämpfte unter anderem bei Waterloo gegen Napoleon. „Sein Bild hängt im Schloss Windsor neben Wellington und Blücher“, sagte Jüchter.

Gebäude ist im neogotischen Stil gebaut

Das Mausoleum gilt als erster Backsteinbau der Neogotik im 19. Jahrhundert in Norddeutschland. Schütze erläuterte, dass das Gebäude von dem Architekten Georg Ludwig Friedrich Laves geplant und von Conrad Wilhelm Hase erbaut wurde. Der Vorsitzende lädt alle interessierten Bürger dazu ein, sich die Ruine im Sundern anzuschauen. Der Verein hatte in den vergangenen Jahren immer wieder verschiedene Restaurierungen veranlasst. Die Sendung von NDR 1 kann online angehört werden.

Zum Weiterlesen:

5 Dinge, die Sie (vielleicht) noch nicht übers Mausoleum wussten

Der Verein hat gerade einen Band mit von Schülern geschriebenen Gruselgeschichten rund um das Mausoleum veröffentlicht.

Im vergangenen Jahr hat der Verein die Mauerkrone des Mausoleums mit Sandsteinplatten vor der Witterung geschützt.

Von Tobias Lehmann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Künstler Davie Gadesmann und Joachim Frey stellen ihre Werke gemeinsam im Café Webstuhl in Ohlendorf aus. Beide haben die Restaurierungswerkstatt im Institut für Denkmalpflege in Hannover einige Jahre geleitet.

11.06.2019

Unbekannte haben auf dem Gelände des SC Hemmingen-Westerfeld mehrere Abwasserschächte geöffnet. Einen Tag später fand ein Kinderturnier auf dem Platz statt. „Das war hochgefährlich“, kommentiert die Stadt. Der Vorfall war nicht der erste seiner Art.

14.06.2019

Die Bürgerstiftung Hemmingen freut sich über eine Auszeichnung des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Geehrt wurden alle Ehrenamtlichen, die sich bundesweit in Bürgerstiftungen engagieren.

11.06.2019