Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Graf und 250 Gäste feiern FDP-Hoffest
Umland Hemmingen Graf und 250 Gäste feiern FDP-Hoffest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.08.2018
Hoffest der FDP-Regionsfraktion in Hemmingen: Alexander Graf Lambsdorff geht in seiner Rede besonders auf die Europa-Politik ein. Quelle: Tobias Lehmann
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

 Für den FDP-Vorsitzenden des Ortsverbands Hemmingen, Markus Hofmann, war es eine „besondere Ehre“. Die FDP-Regionsfraktion feierte ihr jährliches Hoffest nicht wie üblich auf einem Hof in Isernhagen, sondern in den historischen Rosengärten in Hemmingen-Westerfeld. Gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Vorstands hatte Hofmann die nötige Organisation vor Ort übernommen.

Auf dem Hof in Isernhagen sind zurzeit größere Umbauarbeiten, erklärte der Vorsitzende der Regionsfraktion, Christian Possienke, bei der Begrüßung der rund 250 Gäste. „Ich freue mich aber, dass wir an diesem schönen Ort in Hemmingen auch ein volles Haus haben“, sagte er.

Anzeige
Zahlreiche Gäste besuchen das Hoffest der FDP-Regionsfraktion in Hemmingen. Quelle: Tobias Lehmann

Gast des Hoffestes war auch der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Alexander Graf Lambsdorff. Der Experte für Europapolitik widmete sich in seiner rund halbstündigen Rede den Herausforderungen der Zukunft. „Kein Land kann unsere gemeinsamen Werte alleine schützen und verteidigen. Für Frieden und Freiheit brauchen wir ein starkes, gemeinsames Europa“, sagte er. Dafür bekam der Bundestagsabgeordnete viel Applaus.

In Bezug auf Amerika sagte Graf Lambsdorff, dass er kein Freund der sprunghaften Politik des Präsidenten Donald Trump sei. Dennoch halte er es für wichtig, den Dialog aufrecht zu erhalten. Doch auch dafür sei es unerlässlich, dass Europa mit einer Stimme spreche. Schließlich wies Graf Lambsdorff noch die Europawahl 2019 hin: „Ich bin für den Wahlkampf motiviert bis in die Haarspitzen“, sagte er.

Von Tobias Lehmann