Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen KGS-Schüler überreichen Bürgermeister ihre Forderungen zum Klimaschutz
Umland Hemmingen

Hemmingen: KGS-Schüler überreichen Forderungen zum Klimaschutz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:08 22.09.2019
Samuel Frank (links) überreicht Claus-Dieter Schacht ein Bäumchen mit den Wünschen und Forderungen der Klimaaktivisten als kleine Fähnchen daran. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Hemmingen-Westerfeld

Mit rund 300 Schülern des zehnten bis zwölften Jahrganges und vielen Fachleuten als Gäste hat die Carl-Friedrich-Gauss-Schule (KGS) am Freitag einen Klimaschutz-Projekttag veranstaltet. Konkreter Anlässe waren der Fridays-for Future-Klimastreik (FFF), die Bekanntgabe des Klimapakets der Bundesregierung und der UN-Klimagipfel in New York.

Bevor rund 300 Hemminger Schüler und Lehrer zum großen Teil mit Fahrrädern zur großen Klima-Demo in Hannover aufbrachen, hatte die KGS zahlreiche Organisationen aus Hemmingen und dem Umland ins Forum eingeladen, um über die Klimakrise zu diskutieren.

Aktivisten überreichen Bürgermeister Schülerforderungen

Bürgermeister Claus-Dieter Schacht eröffnete die Veranstaltung um 8 Uhr eröffnet und lobte die Fridays-for-Future-Bewegung als „unverzichtbar“. „Das ist eine wichtige Sache“, sagte Schacht. Zugleich verwies er auf in den letzten Jahren bereits erfolgte klimaschutzfördernden Aktionen der Stadt im Rahmen des laufenden städtischen Klimaschutzprogrammes. Dazu gehören aktuell beispielsweise die Solarenergieanlagen auf den Dächern des Rathauses und der neuen Kita an der Weetzener Landstraße. Bevor er zu einem Stadtbahn-Termin ins Regionshaus nach Hannover radelte, überreichte ihm der Schüler und Hemminger FFF-Aktivist Samuel Frank einen kleinen Ahornbaum, an dem mit Fähnchen die Klimawünsche und -forderungen von Hemminger Schülern an ihre Stadt befestigt worden waren.

Der Freitag stand bei der KGS Hemmingen voll im Zeichen der KIimas: Vor der Abfahrt zu Demo in Hannover haben sich Schüler und Lehrer über die Klimakrise informiert, Initiativen stellten Projekte vor. Fridays-for-Future-Aktivist Samuel Frank überreichte Bürgermeister Schacht einen Forderungskatalog.

Später stellte Frank die Forderungen, die an die Politiker auch in Papierform verteilt wurden, dann noch einmal an der Leinwand vor. Die Forderung nach einer regelmäßigen Erneuerung des Hemminger Klimaschutz-Aktionsprogramms gehörte ebenso dazu wie die (Wieder-) Einstellung eines Klimaschutzbeauftragten für die Stadt Hemmingen. Das Fahrrad soll in der Verkehrsplanung der Kommune an die erste Stelle rücken und das Fahrradverkehrsnetz besser ausgebaut werden. Die stärkere Förderung von Passivhäusern und thermischen Solaranlagen steht auch auf der Liste.

Anschließend präsentierten sich die zahlreiche Organisationen, moderiert von KGS-Lehrer Rainer Schill-Hirschmüller und der KGS-Schülerin Pauline Geib. Zustande gekommen war der Aktionstag auf Initiative der Teacher-for-Future-Gruppe an der KGS.

Umweltinitiativen informieren über Projekte

Der Hiddestorfer Verein Heuhüpfer stellte sich den Schülern ebenso vor wie die nahe gelegene Gemüsekiste. Vertreter der Naturschutzverbände BUND und NABU sowie der Bürgerstiftung referierten über aktuelle Projekte, Greenpeace und Windwärts gingen auf klimafreundliche Technik ein. Wortbeiträge brachten auf der KGS-Bühne auch die Scientists for Future, der ADFC und die Stiftung Zukunft Wald. Für das Räderwerk hatte Firmengründer Helge Herrmann sogar sein selbst konstruiertes Weltrekord-Liegerad Milan mit auf die Bühne gebracht, das bis zu 100 Kilometer pro Stunde schnell ist.

„Die Veranstaltung hat aufgezeigt, was schief läuft und verbessert werden muss. Und wie und wo jeder bei sich selbst dafür anfangen kann und sollte“, lobte Schülerin Fanny-Annabelle Nemitz (15) den Projekttag. Im Anschluss an die vierte Stunde wurde der Unterricht offiziell beendet. Rund 300 Schüler und Lehrkräfte nahmen am Demonstrations-Sternmarsch in die hannoversche Innenstadt teil.

Lesen Sie auch:

„Teachers for Future“ begleiten Schüler zur Klima-Demo

Fridays-for-Future: Hemminger rufen zur Sternfahrt nach Hannover auf

Von Torsten Lippelt

Die Hemminger Seniorenresidenz Rosenpark ist um einige Bewohner reicher: Seit kurzem hängt dort ein Insektenhotel, das die Senioren gemeinsam mit den Jungen und Mädchen des Waldkindergartens Heuhüpfer gebaut haben.

22.09.2019

Der russische Organist Alexander Fiseisky spielt am Sonntag, 6. Oktober, in der St.-Augustinus-Kirche in Hannover-Ricklingen deutsche und russische Orgelmusik. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Ab 16.45 Uhr steht der ehemalige niedersächsischen Kultusminister Rolf Wernstedt bei „Talk im Turm“ Rede und Antwort.

22.09.2019

Fairer Handel: Was ist das eigentlich genau? Gibt es Fairtrade auch in Hemmingen? Wer mehr über das Thema wissen möchte, sollte die erste Faire Woche mit Veranstaltungen in Hiddestorf und Ohlendorf besuchen. Sie beginnt am Montag, 23. September.

21.09.2019