Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Die Leine-VHS zieht aus dem Rathaus in Hemmingen aus
Umland Hemmingen

Hemmingen: Leine-Volkshochschule zieht aus Rathaus aus Umzug in neuen Standort

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 24.11.2019
Die Leine-Volkshochschule in Hemmingen wird in neue Räume ziehen. Quelle: Kim Gallop
Hemmingen

Die Leine-Volkshochschule (VHS) in Hemmingen wird in neue Räume ziehen. Das teilt Bürgermeister Claus Schacht mit. Der Vertrag mit dem Mieter des neuen Gebäudes soll kurz vor dem Abschluss stehen.

„Solange die Unterschrift noch nicht geleistet ist, werde ich den konkreten Standort noch nicht nennen. Doch das ausgewählte Gebäude ist aus meiner Sicht ideal“, sagte Schacht. Auch der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss hat in seiner Sitzung am Donnerstagabend zugestimmt.

„In dem Gebäude stehen der Volkshochschule rund 670 Quadratmeter zur Verfügung. Dort können alle Angebote dann erstmals zentral in Hemmingen gebündelt werden“, sagte Schacht. Die Leine-VHS ist 2014 in das Untergeschoss des Rathauses eingezogen. Bis dahin war die VHS im Gebäude gegenüber beheimatet. Der Mietvertrag war damals ausgelaufen.

Im Rathaus stehen der VHS zurzeit zwei Büroräume und zwei Schulungsräume zur Verfügung. Einige Kurse werden zudem noch in Räumen in Arnum angeboten, die auch von der Sportlichen Vereinigung (SV) Arnum genutzt werden. Sobald die Erweiterung des Vereinsheims der Sportlergemeinschaft fertig gestellt ist, wird die SV Arnum diese jedoch auch nicht mehr benötigen.

Neuer VHS-Standort in der Nähe der Stadtbahn

„Die neue Lösung bietet Vorteile für alle Beteiligten“, sagt Schacht. Die Volkshochschule kann in dem neuen Gebäude Schulungen, EDV-Kurse und sportliche Angebote machen. Dort werden dann erstmals auch Umkleideräume zur Verfügung stehen. Zudem liegt das Gebäude in der Nähe der künftigen Stadtbahn. Sie soll erstmals Ende 2023 bis nach Hemmingen-Westerfeld fahren.

„Die Erreichbarkeit war bei unserer Suche ein wichtiger Faktor“, sagt der Bürgermeister. Für die Miete wird die Stadt Hemmingen aufkommen. Dazu sei sie vertraglich verpflichtet. Die konkrete Höhe nennt Schacht zurzeit noch nicht. Die Verwaltung will die neuen Räume für ihre Mitarbeiter nutzen. „Wir brauchen den Platz“, sagt Schacht. Er rechnet mit einem Umzug der Volkshochschule bis 2021.

Noch freie Plätze für diese Kurse

Bis es soweit ist, laufen die Angebote ganz normal weiter. In der kommenden Woche gibt es unter anderem noch freie Plätze für folgende Veranstaltungen:

„Der Traum von der weiblichen Schönheit“: Referentin Sigrid Radtke spürt in ihrem Vortrag für Frauen eigenen und fremden Schönheitsidealen nach. Sie stellt die Fragen, was hinter der Sehnsucht steckt und ergründet, wie jeder seinen eigenen Weg finden kann. Der Vortrag am Montag, 25. November, beginnt um 18.30 Uhr in den VHS-Räumen am Rathausplatz in Hemmingen-Westerfeld. Die Teilnahme kostet 9 Euro. Anmeldungen sind über die Internetseite www.leine-vhs.de mit der Kursnummer 10614H möglich.

„Winterlicht – Internationale Chansons:“ Die Musiker Tine Andersen und Erich Selheim treten mit einem musikalischen Programm bereits zum dritten Mal in der VHS auf. Dieses Mal präsentieren sie Chansons aus Deutschland, England und Frankreich, die Wärme und Geborgenheit in die Nächte der dunklen Jahreszeit bringen sollen. Vor Ort werden auch Getränke angeboten. Die Veranstaltung am Freitag, 28. November, beginnt um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Hemmingen-Westerfeld. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldungen sind mit der Kursnummer 40020H möglich.

Lesen Sie auch

Von Tobias Lehmann

Der Ansturm auf Agnes Diedrichs Marmelade war am Sonnabend im Pfarrheim St. Johannes Bosco in Hemmingen-Westerfeld groß: Innerhalb weniger Stunden wurden 1750 Gläser verkauft. Viele Besucher bedauerten, dass es den Basar in dieser Weise nicht mehr geben wird.

24.11.2019

Mit mehr als 2 Promille im Blut ist ein Radfahrer in der Nacht zu Sonnabend von einer Polizeistreife in Hemmingen-Westerfeld gestoppt worden. Der betrunkene 22-Jährige sei Polizeibeamten an der Dorfstraße durch seine „unsichere Fahrweise“ aufgefallen, teilte ein Sprecher mit.

24.11.2019

Unbekannte sind tagsüber in ein Einfamilienhaus an der Ihmer Straße in Hiddestorf eingedrungen. Am Sonnabend in der Zeit von 13 bis 18 Uhr hebelten sie ein Fenster auf, um in die Räume zu gelangen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

24.11.2019