Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Ehepaar zeigt seinen Bonsai-Garten
Umland Hemmingen

Hemmingen: Offene Pforte mit Bonsai-Garten von Elfi und Wolfgang Hermanns in Hemmingen-Westerfeld

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 12.06.2019
Im Garten von Elfi und Wolfgang Hermanns erwartet die Besucher eine Vielzahl von Bonsais, Blüten und Insekten. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

Sie nennen ihn den „Garten der kleinen Bäume“: Elfi und Wolfgang Hermanns aus Hemmingen-Westerfeld zeigen am Sonntag, 16. Juni, ihre selbst gezogenen Bonsais. In der Reihe „Offene Pforte“ der Region Hannover laden sie mittlerweile zum dritten Mal dazu ein, ihren Hausgarten an der Straße In der Klewert 4 zu besichtigen. Von 11 bis 15 Uhr erwarten den Gartenliebhaber auf 950 Quadratmetern nicht nur Bonsais, sondern auch ein Bauerngarten, Rosen, Stauden und ein Gartenteich mit kleinem Bachlauf.

Bonsai-Garten in der Reihe Offene Pforte

Unter den Bonsais befinden sich unter anderem Ahorn und Birken sowie Eichen und Ginkgos. „Meinen ersten Bonsai habe ich zum 45. Geburtstag bekommen: eine Scheinbuche. Ich habe sie im Freiland eingegraben und gepflegt – und irgendwann ist der Baum dann leider doch eingegangen“, erläutert Wolfgang Hermanns, der als Bankkaufmann und Bausparkassenberater arbeitet. Jahrelang sammelte er Erfahrungen in der Pflege und im Beschneiden der nach asiatischer Tradition gezogenen Bäume. Den Besuchern gibt er am Sonntag auch gern Tipps, wenn sie mit der Bonsaizucht anfangen wollen. „Für die Pflege sollte man pro Tag schon eine Stunde Zeit übrig haben“, verdeutlicht er, dass man für dieses Hobby Zeit braucht.

Seine Ehefrau Elfi kümmert sich im Garten des 1980 gekauften freistehenden Einfamilienhauses derweil mit Vorliebe um die etwa 20 Sorten Rosenstöcke und weitere insgesamt mehr als 40 Pflanzen. Diese, und die zahlreichen weiteren blühenden Pflanzen im Garten, zu denen auch der Bewuchs rund um den kleinen Gartenteich gehört, sind dabei ein Paradies für Bienen und Hummeln sowie Libellen und Käfer aller Art. Aus dem Garten-Altbestand stehen zudem noch seit mehr als 60 Jahren eine Schatten spendende Glaskirsche, die süße Früchte hervorbringt, und seit mehr als 35 Jahren eine sogenannte Korea-Tanne.

In der beliebten Reihe zeigen Gartenliebhaber ihre grünen Oasen, so wie Elfi und Wolfgang Hermanns am Sonntag, 16. Juni, in Hemmingen-Westerfeld.

„Schotterbeete sehen zwar schön aus, sind aber nicht insektenfreundlich“, hat Elfi Hermanns ihre Meinung zu den dekorativ-steinernen Gärten anderer Hausbesitzer. Wolfgang Hermanns erklärt: „Wir möchten die Schönheit eines Gartens mit seiner möglichen großen Vielfalt darstellen. Und nach der Besichtigung von anderen Gärten sagten wir uns: Das können wir auch.“

Führungen in den Historischen Rosengärten

2017 und 2018 begeisterten sich jeweils mehr als 50 Besucher am reizvoll gestalteten Garten der Hermanns. Der Eintritt ist auch diesmal wieder frei. Das Programmheft zur Reihe „Offene Pforte“ gibt es im Internet auf hannover.de zum Herunterladen sowie unter anderem im Hemminger Rathaus und in der Stadtbücherei.

Historische Rosengärten: Am Sonntag, 16. Juni, sind in der Reihe auch die Historischen Rosengärten an der Göttinger Landstraße 75 in Hemmingen-Westerfeld geöffnet. Führungen beginnen um 13 und um 16 Uhr.

Von Torsten Lippelt

Es gab viel zu berichten: Drei Hemminger haben in der NDR 1-Plattenkiste das Mausoleum vorgestellt. Die Mitglieder des Fördervereins berichteten unter anderem von ihrem Kampf, den fortschreitenden Verfall des Gebäudes aufzuhalten.

15.06.2019

Die Künstler Davie Gadesmann und Joachim Frey stellen ihre Werke gemeinsam im Café Webstuhl in Ohlendorf aus. Beide haben die Restaurierungswerkstatt im Institut für Denkmalpflege in Hannover einige Jahre geleitet.

11.06.2019

Unbekannte haben auf dem Gelände des SC Hemmingen-Westerfeld mehrere Abwasserschächte geöffnet. Einen Tag später fand ein Kinderturnier auf dem Platz statt. „Das war hochgefährlich“, kommentiert die Stadt. Der Vorfall war nicht der erste seiner Art.

14.06.2019