Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Gemeinde sammelt Ideen für die Zukunft
Umland Hemmingen Gemeinde sammelt Ideen für die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 02.04.2019
Die Teilnehmer befassen sich mit den Ideen zur Zukunft der Pfarrgemeinde. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen/Pattensen/Ricklingen

Wie soll die katholische St.-Augustinus-Kirchengemeinde in die Zukunft gehen? Darüber machen sich die Mitglieder zurzeit intensiv Gedanken. In insgesamt drei Gottesdiensten mit anschließenden Versammlungen – jeweils in Hemmingen, Pattensen und Ricklingen – wurden Ideen gesammelt und jetzt bei einem Gemeindetreff im Ricklinger Don-Bosco-Haus präsentiert.

Ein Vorschlag zum Beispiel lautet, sich noch stärker als bisher um ältere Menschen zu kümmern und deshalb Besuchsdienste zu gründen, erläutert Gemeindereferentin Martina Teipel. „Kinderliturgie ist auch ein großes Thema“, sagt sie. In Ricklingen werden bisher noch keine Kindergottesdienste gefeiert. Das solle sich ändern, lautet ein Vorschlag. Der Anlass für die Ideenwerkstatt: Im Hinblick auf die Pfarrgemeinderats- und die Kirchenvorstandswahl am 9. und 10. November sollen die dann Gewählten hilfreiche und fundierte Anregungen bekommen. Außerdem möchte die Gemeinde Ehrenamtliche finden. Denn vieles von der Gemeinde Gewünschte sei allein mit den Hauptamtlichen nicht zu schaffen.

Silke Peppermüller (links) und Martina Teipel (rechts) leiten den Gemeindetreff. Quelle: Torsten Lippelt

„Quo vadis, St. Augustinus?“ waren deshalb auch die sechs Informationstafeln überschrieben, die beim Gemeindetreff im Don-Bosco-Haus aufgestellt waren. Die etwa 50 Teilnehmer konnten „wie bei einer Vernissage von Bild zu Bild zu wandern und sich mit Anderen zum Inhalt und über eigene Ideen dazu auszutauschen“, beschreibt Teipel das Konzept.

Zu der seit zwölf Jahren bestehenden Gemeinde St. Augustinus gehören Hemmingen (St. Johannes Bosco), Ricklingen (St. Augustinus) sowie Pattensen (St. Maria mit Ausnahme von Schulenburg, denn die Ortschaft gehört zur Heilig-Geist-Gemeinde unter anderem mit Nordstemmen). Die Gemeinde hat insgesamt etwa 6300 Mitglieder.

Gemeinsam mit der Pattenser Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Silke Peppermüller leitete Teipel das etwa zweistündige Diskussionsforum. Sechs Themen gab es: Caritas und Soziales, Liturgie und Musik; Kinder, Jugend und Familie, Über den Kirchturm hinaus, Kirchenräume sowie eine Tafel mit Ideen, die eine Kirchen-Kindergruppe dazu gesammelt hatte. Vorgabe war Teipel zufolge, dass alle Vorschläge die gesamte Pfarrei betreffen. Die Ideen werden nun vom bestehenden Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand ausgewertet und diskutiert.

Lesen Sie hier: Darum wurde die Wahl von Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand in St. Augustinus 2018 verschoben

Von Torsten Lippelt

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn der Abfallentsorger Aha zum Kompostmarkt einlädt, lassen die Besucher nicht lange auf sich warten. Auf entsprechend großes Interesse ist der Markt auf dem Parkplatz am Strandbad in Hemmingen-Westerfeld gestoßen. 30 Tonnen Kompost wurden verteilt.

05.04.2019

Wer die neue Kunstausstellung im Hemminger Rathaus besucht, begibt sich auf eine Suche: Wo ist die Briefmarke? Denn die Künstlerin Doris Espel hat in jedem ihrer Gemälde eine solche versteckt. Die Schau ist bis September zu sehen.

05.04.2019

Wie kann Abfall – vor allem Plastikmüll – vermieden oder zumindest reduziert werden? Tipps dazu gibt die Umweltberaterin Annegret Pfützner am Donnerstag, 4. April, ab 18 Uhr im Stadthaus Laatzen. Zu dem kostenfreien Infoabend laden die Leine-VHS und der Wissenschaftsladen ein.

05.04.2019