Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Die wichtigsten Fragen und Antworten zur B3-Sperrung
Umland Hemmingen

Hemmingen Pattensen: Sperrung B3 Ortsumgehung Arnum mit Umleitung und Ersatzbushaltestelle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 25.11.2019
Alles dicht: Blick auf der B3 von Arnum in Richtung Pattensen. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen/Pattensen/Laatzen

Das dicke Ende kommt wohl noch: Der erste Morgen mit Berufsverkehr am Tag der Sperrung der B3 zwischen Arnum und Pattensen lief nahezu problemlos – aus gutem Grund: „Wir haben den Berufsverkehr noch durchgelassen. Seit 10 Uhr ist aber alles dicht gemacht“, teilte Ulrich Schmidt-Kania. Er ist Mitarbeiter im Geschäftsbereich Hannover der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr.

Noch bis mindestens Freitag, 20. Dezember, wird die Bundesstraße 3 außerorts dicht sein, um die etwa sieben Kilometer lange B3-Ortsumgehung an die bestehende Bundesstraße anzubinden. Der Verkehr soll, sobald Arnum-Süd fertig ist, über diese Anschlussstelle gelenkt werden. Somit rollen die Fahrzeuge dann auf etwa 500 Metern Länge auf der neu gebauten Trasse, bevor sie dann wieder auf die heutige Bundesstraße 3 zurückgeführt werden.

So sieht die neue Kreuzung der L389/B3 zwischen Arnum und Ohlendorf aus. Quelle: Andreas Zimmer

Sperrung B3 zwischen Arnum und Pattensen

Die offizielle Umleitung führt über den Südschnellweg, den Messeschnellweg sowie über die B6 (Laatzen) und B443 (Pattensen). Doch die insgesamt mehr als 45 Kilometer lange Umleitung werden wohl die wenigsten fahren, sondern sich Schleichwege suchen. So lief der erste Tag der Sperrung und das müssen Pendler künftig beachten:

Schilder vergessen: Für Verwirrung bei einigen Autofahrern haben Schilder gesorgt, die auf die Sperrung der L389 zwischen Arnum und Ohlendorf hinwiesen. Einige seien beim Abbau nicht berücksichtigt worden, räumte Schmidt-Kania ein. Die Arbeiten auf der Landesstraße sind aber mittlerweile beendet. Am vergangenen Freitag und Sonnabend war dieser Abschnitt gesperrt, um die Anschlussstelle Arnum-Süd herzurichten. Auf dem höhengleichen Knotenpunkt stehen jetzt die Vorrichtungen für die Ampeln. Seit Montagmittag seien alle Schilder mit Hinweis auf die Sperrung der L389 eingesammelt.

An einigen Stellen wie auf dem Bild in Arnum standen auch am Montag noch immer Schilder, die auf die Sperrrung der L389 hinwiesen. Doch die Arbeiten wurden bereits am Sonnabend abgeschlossen. Quelle: Torsten Lippelt

Ersatzampel an B443: Die Bundesstraße 443 gehört zur Umleitungsroute. Die Ampel an der Kreuzung mit der Koldinger Straße wurde abgeschaltet und eine Ersatzampel aufgebaut. Damit soll der Verkehr trotz der erhöhten Zahl von Fahrzeugen, die jetzt auf der B443 unterwegs sind, so gut wie möglich fließen. Das Abbiegen von der B443 aus Richtung Sehnde in die Koldinger Straße ist bis Heiligabend nicht möglich. Hierfür sei eine Umleitung über die Hildesheimer Straße, Peiner Straße und Erich-Panitz-Straße ausgeschildert, teilt Laatzens Stadtsprecher Matthias Brinkmann mit.

An der B443/Koldinger Straße steht jetzt eine Ersatzampel. Quelle: Astrid Köhler

Neue Strecke für Radfahrer: Auch für Radfahrer ist die B3 zwischen Arnum und Pattensen gesperrt. Eine Umleitung unter anderem über die Harkenblecker Straße ist nach Angaben der Landesbehörde ausgeschildert. Für die Radverkehrsführung seien auch Absperrungen im Bereich Pattenser Straße auf Pattenser Gebiet möglich, erläuterte Schmidt-Kania. Die Brücke über den Pattenser Feldweg werde erst später freigegeben. Dort sei unter anderem noch das Auftragen einer Asphaltschicht vorgesehen, doch zurzeit habe die Anschlussstelle Arnum-Süd Priorität.

Am Wochenende war noch freie Fahrt, nun ist dieser Abschnitt gesperrt: Hier soll die B3-Ortsumgehung (links) an die bestehende Bundesstraße angebunden werden. Quelle: Andreas Zimmer

Ausweichroute Harkenbleck:Viele Fahrer werden über Harkenbleck ausweichen, weil sie von dort weiter nach Arnum, aber auch nach Wilkenburg und nach Reden kommen. Am Knotenpunkt in Harkenbleck ist die Vorfahrt geändert worden. Außerdem steht jetzt in der Nähe eine mobile Fußgängerampel.

Bus wird umgeleitet:Der Bus der Linie 300 fährt jetzt durch Harkenbleck. Doch die Hoffnung einiger Bewohner in diese Linie einsteigen zu können, erfüllt sich nicht. Der Bus fährt ohne Halt durch, denn trotz der Umleitung will die Regiobus den Fahrplan einhalten. Das teilt das Unternehmen auf Anfrage mit. Die Haltestellen Astrid-Lindgren-Straße und Pattenser Feldweg in Arnum werden bis Montag, 23. Dezember, bis Betriebsschluss nicht bedient. Eine Ersatzhaltestelle gibt es in dieser Zeit hinter der Kreuzung der B3/Harkenblecker Weg in Arnum. Durch Harkenbleck führt die Linie 365 mit zwei Haltestellen.

Lesen Sie auch

Von Andreas Zimmer

Das Landgericht Hannover hat zwei Männer verurteilt, die sich als Polizisten ausgegeben haben. Die Männer hatten vier Seniorinnen, unter anderem aus Hemmingen und Barsinghausen, um insgesamt 59.000 Euro bestohlen. Ein Mittäter aus der Türkei bleibt für die Behörden unerreichbar.

25.11.2019

Die Feuerwehr hat einen sieben Meter langen Ast am Sonntag aus einem Baum entfernt, er drohte auf einen Weg in Hemmingen-Westerfeld zu stürzen.

25.11.2019

Was alles passieren kann, wenn Opa das Internet entdeckt und dann auch noch im Lotto gewinnt, zeigt die Bergbühne aus Springe-Lüdersen am Freitag, 10. Januar, in Pattensen und Freitag, 17. Januar, in Hemmingen-Arnum. Beginn ist jeweils um 20 Uhr.

25.11.2019