Hemmingen SV Arnum: 100 Turnerinnen treten bei Leistungsschau an
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen 100 Sportlerinnen zeigen ihr Können bei internationaler Leistungsschau
Umland Hemmingen

Hemmingen SV Arnum: 100 Turnerinnen treten bei Leistungsschau an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 27.06.2021
Vorbereitung für die mit Ball, Keulen und Reifen begleiteten Auftritte der rhythmischen Sportgymnastik: Die jungen Turnerinnen der Jahrgänge 2010 bis 2015 wärmen sich in der Ballsporthalle am Hundepfuhlsweg in Arnum auf.
Vorbereitung für die mit Ball, Keulen und Reifen begleiteten Auftritte der rhythmischen Sportgymnastik: Die jungen Turnerinnen der Jahrgänge 2010 bis 2015 wärmen sich in der Ballsporthalle am Hundepfuhlsweg in Arnum auf. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Arnum

Die allgemeine Corona-Lage, die gesunkenen Inzidenzwerte und neuesten Verordnungen machen es möglich: Rund 100 Gymnastik-Sportlerinnen und fast ebenso viele Zuschauer sind am Sonnabend zum ersten Arnumer Sommercup in der Ballsporthalle am Hundepfuhlsweg zusammengekommen. Organisiert hatte die ganztägige Leistungsschau mit Teilnehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Luxemburg und Belgien der neue Arnumer Förderverein „Ballett und gymnastische Früherziehung“.

Nach mehr als einem Jahr Pause sei es der erste Livewettkampf der rhythmischen Sportgymnastik im Bundesgebiet, an dem auch noch ein Großteil der Spitzenklasse Deutschlands teilnehme, sagte Bettina Pinna vom Arnumer Förderverein. Gemeinsam mit ihrer Vorstandskollegin Olena Arrago und vielen weiteren Helfern hat sie das Turnier organisiert.

Alle Sportlerinnen, Betreuer, Juroren und Zuschauer mussten ein negatives Corona-Testergebnis oder einen anderen geeigneten Nachweis vorlegen, um bei der Leistungsschau für rhythmische Sportgymnastik in Hemmingen-Arnum dabei sein zu können.

Damit alles problemlos ablaufen konnte, hatten alle Sportlerinnen sowie die etwa 100 Zuschauer, Betreuer und Juroren strenge Hygienebedingungen zu erfüllen: Sie mussten alle einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen, geimpft sein oder eine überstandene Corona-Infektion nachweisen können.

Rhythmische Sportgymnastik gibt es in Arnum erst seit einem Jahr

Bei dem in zwei Blöcken organisierten Wettkampf – vormittags turnten die jüngeren, nachmittags die älteren Gymnastinnen – schaute auch der Vorsitzende der SV Arnum, Harald Gries, zu. Die rhythmische Sportgymnastik ist eine junge Disziplin des Vereins, die im Sommer 2020 Teil der Turnsparte wurde. Die Gymnastinnen kommen dabei längst nicht alle aus der Region. „Die Eltern fahren ihre Kinder sogar aus Hameln, Pyrmont und Göttingen zu uns zum Training“, sagte Gries.

Die aktuell 25 Mädchen und Jugendlichen im Alter von drei bis 18 Jahren hatten zuvor im Leistungszentrum Hannover sowie beim TKH trainiert. 2020 wechselten sie unter Leitung der früheren Trainerin im Bundesstützpunkt, Iryna Sherenkovska, zur SV Arnum. Um den Verein bei den Trainerkosten – zum Team gehören auch Olena Arrago und die ehrenamtliche Tanya Proskurjakowa – zu entlasten, wurde im November der Förderverein Ballett und gymnastische Früherziehung gegründet. Auch mehrere Sponsoren unterstützten die Sportlerinnen. Das Gartencenter Glende spendete Dekomaterial, der Pflegedienst „Pflegelöwen“ Trainingsanzüge im Wert von 1500 Euro Trainingsanzüge für alle Arnumer Gymnastinnen. „Als ehemaliger Turner war ich sofort dabei“, sagte Firmenchef Igor Krasevic.

HAZ Freizeit-Newsletter

Im HAZ Freizeit-Newsletter geht es alle zwei Wochen um Ausflüge in der Region Hannover und darüber hinaus – mit vielen Tipps für Ihre Freizeit vor der Haustür.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Arnumerinnen schaffen es aufs Siegertreppchen

Unter den von einer Jury gekürten Siegerinnen, die aufgeteilt nach Jahrgängen als auch nach der Kombination ihrer Übungen ohne oder mit Handgerät wie Ball, Keulen und Reifen geehrt wurden, waren Teilnehmerinnen aus Luxemburg, Berlin, Hamburg, Frankfurt und Hannover. Aber auch Sportlerinnen des SV Arnum schafften es auf das Siegertreppchen. So siegten mit ihrer Übung ohne Handgerät Alice Matveeva (2013 B) und Aurelja Liske (2012/13 C).

Einige Gymnastinne der SV Arnum posieren auf dem Siegerpodest mit ihren Trainerinnen Irina Sherenkovska (von links) und Tanya Proskurjakowa. Rechts im Bild sind der Sponsor der Vereinsjacken, Igor Krasevic, und Mitarbeiterin Steffi Scheel zu sehen. Quelle: Torsten Lippelt

In der Kombination ohne Handgerät und mit Ball kam Emilia Justus (2012A) auf den zweiten Platz, bei der Kombination Ball und Keulen Anna Pinna (2004plusA) auf Rang zwei, und Ariana Arrago (2009A) wurde mit Ball und Reifen Dritte.

26-fache Deutsche Meisterin Brzeska schaut zu

Bettina Pinna freute sich nicht nur über die Erfolge der Arnumer Mädchen, sondern auch über den Besuch der wohl bekanntesten früheren Gymnastin, 26-fachen Deutschen Meisterin der rhythmischen Sportgymnastik und jetzige Trainerin, Magdalena Brzeska. Das große Interesse motiviere den Förderverein, nach dem erfolgreichen Sommercup möglicherweise auch einen Wintercup auszurichten.

Von Torsten Lippelt