Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Schüler entwickeln kreative Geschäftsideen
Umland Hemmingen

Hemmingen: Schüler der KGS entwickeln kreative Geschäftsideen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 07.06.2019
Am Wasserbombenstand versuchen die Besucher, Hermann (14) den Zielbehälter vom Kopf zu werfen. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

Vier Tage lang haben in dieser Woche 24 Schüler der Klasse 8R1 der KGS Hemmingen erlebt, was es bedeutet, eine eigene Geschäftsidee zu entwickeln und umzusetzen. Die 13- bis 16-Jährigen nahmen in einer Schulkooperationswoche an dem Projekt „Campusunternehmer“ des gemeinnützigen Vereins Futurepreneur teil.

„Wir eröffnen Trainingsräume, in denen Jugendliche risikofrei ausprobieren, wie viel Spaß es macht, mit individuellen Eigenschaften und persönlichen Fähigkeiten innovative Ideen zu entwickeln und etwas Eigenes auf die Beine zu stellen“, erläutert Futurepreneur-Teamcoach Vanessa Goede. „Wichtig ist dabei, dass alles außerhalb der Schule stattfindet, fernab von Schulalltag und Noten, in einer lehrerfreien Zone“, betont sie. Nur so gelinge es, spielerisch einen Gründergeist hervorzulocken sowie die Unternehmungslust und Tatkraft der Jugendlichen zu wecken und zu stärken.

Am Wasserbombenstand versucht Nina (14, von links) unter den Blicken von Cem Sunguroglu den Zielbehälter Hermann (14) vom Kopf zu werfen. Luca (13) und Niclas (14) geben Wurftipps. Quelle: Torsten Lippelt

Lokale Unternehmerinnen unterstützen die Schüler

Dank der Unterstützung der evangelischen Trinitatis-Kirchengemeinde stand deren Gemeindesaal für die Gruppenphase sowie für die Entwicklung der kreativen Geschäftsideen zur Verfügung. Auch der Erfahrungsaustausch mit den lokalen Unternehmerinnen Mirjana Schütze und Carole Maleh sowie deren Tipps gehörten dazu. Auf Basis der eigenen Interessen und Kompetenzen entwickelten die Jugendlichen unter Begleitung der beiden Coaches Vaness Goede und Cem Sunguroglu ihre persönliche Geschäftsidee, schrieben einen kleinen Businessplan, und setzten alles nach entsprechender Vorbereitung in kleinen Gruppen auf dem Wochenmarkt am Hemminger Rathausplatz in die Tat um.

Da gehörten kosmetische Mini-SPA-Pflegedienstleistungen und dekorative Geschenkboxen und Dekogläser mit Gute-Laune-Sprüchen ebenso dazu wie dekorative Naschereien aus Fimo-Modelliermasse und eine Eiskugel als Belohnung beim gekonnten Wasserbomben-Zielwerfen. Abschließend erhielten alle Jugendlichen außerdem ein Projekt-Diplom. Das Geld, das sie mit ihrer Geschäftsidee verdient hatten, durften sie darüber hinaus behalten.

Kleine Fimo-Leckereien aus der Süßigkeiten-Manufaktur gibt es bei Zoe (14, von links), Sarah (14) und Fynn (14). Quelle: Torsten Lippelt

Schüler lernen kreativ und zielorientiert zu sein

„Um eine eigene Geschäftsidee umsetzen zu können, müssen die Jugendlichen mutig und kreativ, eigeninitiativ, zielorientiert, ausdauernd, entscheidungswillig und mehr sein“, listet Cem Sunguroglu die für ihn unerlässlichen Eigenschaften für die Welt von morgen auf. Die Projektwoche sollte nun helfen, die Jugendlichen diesbezüglich zu motivieren.

„Unser Ausbildungslotse Bernd Stasch, der für die Schülerberatung auf dem Weg in den Beruf zuständig ist, hat dieses Projekt maßgeblich organisiert und den Kontakt zu Futurepreneur gehalten“, lobt KGS-Realschulzweigleiter Hans-Jörg Hansemann. Von der Entstehung der Idee bis zur Durchführung habe es nur ein halbes Jahr gedauert. „In der Klasse 8R1 sprang bei der Vorstellung der Funke sofort über und die gesamte Klasse wollte daran teilnehmen“, erläutert er die Schülerauswahl. Ziel sei es gewesen, die eigenen Fähigkeiten zu erkennen und sich zutrauen, diese zu nutzen. Hier sei sicherlich auch das Selbstwertgefühl der Schüler gestärkt worden.

Lesen Sie hier über die gerade abgeschlossene Campussanierung der Schule. Weitere spannende Projekte der Schule waren in diesem Jahr unter anderem der Start einer Ballonsonde und die Ausbildung von drei Schülern zu Musikmentoren.

Von Torsten Lippelt

Der Harkenblecker Verein Spritter lädt für Sonnabend, 17. August, zur 40. Autorallye ein. Die diesjährige Strecke wird rund 160 Kilometer lang sein. Zum Abschluss der Veranstaltung gibt es eine öffentliche Open-Air-Party. Anmeldungen sind jetzt möglich.

07.06.2019

Die KGS-Schüler Hubertus Birkmann (16), Ben Laurenz (17) und Lilli Sander (17) haben sich in rund 100 Stunden zu Musikmentoren ausbilden lassen. Sie erweiterten ihre musikalischen Fähigkeiten und lernten auch, wie musikalische Veranstaltungen organisiert werden.

06.06.2019

Rund 20 Kinder der IGS Roderbruch sind jetzt kleine Werbestars: Beim Besuch des Vereins Heuhüpfer auf dem Kampfelder Hof erfuhren sie nicht nur viel über gesunde Ernährung, sondern drehten im Auftrag der Gemüsekiste auch ein Video über die sogenannte Bio-Brotbox.

09.06.2019