Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen Handy-Training für Senioren ist ein Renner
Umland Hemmingen

Hemmingen: Smartphone-Schulung Handytraining für Senioren mit Terminen 2020

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 10.12.2019
Gunter Kuhse (links) lässt sich von David Schügerl gern bei seinen Detailfragen beraten. Quelle: Torsten Lippelt
Hemmingen-Westerfeld

22 Senioren, neun Jugendliche und dazwischen jede Menge Samsung-Smartphones und Apple-iPhones, Geräte von Huawei und OnePlus auf den Tischen: Es ist Handytrainingszeit. Und wieder einmal ist der Bürgersaal im Rathaus in Hemmingen-Westerfeld voll. Das Interesse an der seit Oktober 2018 angebotenen Schulung – inzwischen war die 20. Ausgabe – ist ungebrochen. Die Teilnahme an dem Angebot der Bürgerstiftung Hemmingen ist kostenlos.

„Wir haben bisher rund 300 Teilnahmen gezählt. Einige Hemminger kommen offenbar gern mehrfach, denn auf meiner Anmeldeliste stehen bislang 198 Namen“, erläutert Johann Diekmann. Der Webmaster der Bürgerstiftung Hemmingen ist Mitorganisator der gefragten Veranstaltung, die – außer in den Ferien und an Feiertagen – alle 14 Tage stattfindet. Bis zu zehn ehrenamtlich tätige Schüler der KGS Hemmingen erklären den etwa 20 Senioren in Zweier- oder Dreiergesprächen die Funktionsweise und technischen Möglichkeiten von Smartphones.

Smartphone-Schulung für Senioren

In Anbetracht der vielfältigen Möglichkeiten der modernen Wunderwerke für die Hosentasche wird Telefonieren dabei teilweise zur Nebensache. Dafür gibt es eine Vielzahl von fremden Begriffen, Abkürzungen und Funktionen, die sich nicht jedem sofort erschließen.

Schüler erklären Senioren, wie Smartphones funktionieren. Quelle: Torsten Lippelt

Interessiert verfolgt daher auch Gunter Kuhse, wie die jugendlichen Finger von David Schügerl über das Display seines Smartphones gleiten. Geht es doch darum, unnötige Apps vom Handy des Senioren zu löschen, damit ihm mehr Speicherplatz zur Verfügung steht. „Ich kann zwar meiner Meinung nach seit Jahren recht gut im Tagesgebrauch mit dem Gerät umgehen. Aber bei Spezialwünschen fehlen mir einfach die Kenntnisse“, weiß der Rentner um seine Wissenslücken in der Anwendung. „Ich nutze wahrscheinlich nur 10 bis 20 Prozent von dem, was das Handy kann“, sagt er.

Schülern macht Wissensvermittlung Spaß

Umso mehr weiß Gunter Kuhse deshalb die Hilfe von David Schügerl zu schätzen. Der Abiturient der Carl-Friedrich-Gauß-Schule ist der einzige aus dem aktuellen Team mit zehn Schülern, der von Anfang an mit dabei ist. Die anderen haben nach ihren Schulabschlüssen inzwischen aufgehört. „Es macht mir Spaß, mich mit Leuten auszutauschen, Wissen zu vermitteln und so eine Art Lehrer zu sein“, sagt er und merkt an, dass er vielleicht Lehramt und Informatik studieren möchte.

Das Smartphone-Seniorentraining der Bürgerstiftung im Bürgersaal stößt auch beim 20. Mal auf großes Interesse. Quelle: Torsten Lippelt

Seiner Erfahrung aus den bisherigen 20 Terminen nach sind es nicht nur Grundkenntnisse zu SIM-Karte, WLAN und Telefoneinstellungen, die gefragt sind. „Bei rund 30 bis 40 Prozent geht es um die Fotoerstellung und -bearbeitung, WhatsApp-Nutzung und den E-Mail-Verkehr, ob nun für Empfang oder Versand“, listet Schügerl auf. Die Senioren möchten außerdem wissen, wie sie im Handyumgang Fehler vermeiden, um nicht online in Abo-Fallen zu tappen.

Schüler erklären Senioren Funktionen des Smartphones

David hat das top gemacht mit seinen Tipps“, lobt Gunter Kuhse das sachgerechte Ausprobieren unter Anleitung. „Ich finde dieses inhaltliche Miteinander der Generationen sehr gut.“

Der Impuls für das Angebot kam aus den Seniorensprechstunden von Bürgermeister Claus Schacht. Die Bürgerstiftung bietet das Handytraining jeweils am zweiten und vierten Mittwoch im Monat um 16.30 Uhr an. Die nächsten Termine sind am 11. Dezember und am 8. und 22. Januar 2020.

Anmeldungen für Schulung der Bürgerstiftung

Interessierte können sich per E-Mail an handy@buergerstiftung-hemmingen.de vormerken lassen und auf dem Kontaktformular im Internet auf www.buergerstiftung-hemmingen.de . Die Plätze werden stets in der Reihenfolge reserviert, in der die Anmeldungen eingehen. Außerdem nimmt Susanne Giese im Seniorenbüro der Stadt Hemmingen unter Telefon (05 11) 4 10 32 86 Reservierungswünsche entgegen. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden werden jedoch gern gesehen.

Lesen Sie auch

Von Torsten Lippelt

Kein Telefon, kein Internet, kein TV: Hunderte von Bürgern in Hemmingen-Westerfeld hatten am Dienstag über einen Zeitraum von bis zu vier Stunden zeitweise keine Verbindung. Der Grund dafür waren Bauarbeiten.

10.12.2019

Sie ist ein Fan der B 3-Neu-Baustelle in Hemmingen und steht auf Mäuse, Regenwürmer und Froschschenkel: Störchin Käthe hat ihr Nest in Alt-Laatzen verlassen und sich vorübergehend in Arnum angesiedelt. Denn dort bescheren ihr die Arbeiten an der Neubautrasse einen reich gedeckten Tisch.

10.12.2019

Die Stadt Hemmingen will lokalen Überschwemmungen vorbeugen. Sie wird in Hemmingen-Westerfeld und Ohlendorf unterirdische Rückhaltespeicher anlegen, die große Wassermassen aufnehmen können. In Hemmingen-Westerfeld soll zudem ein Kanal umgebaut werden.

10.12.2019