Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hemmingen In St. Vitus beginnen Gottesdienste sonntags bald eine Stunde später
Umland Hemmingen

Hemmingen: Sonntagsgottesdienste in Kirchengemeinden erst später

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 03.12.2019
Die winterliche St.-Vitus-Kirche in Hemmingen: Ab Januar 2020 beginnt der Sonntagsgottesdienst erst um 11 Uhr. Quelle: privat (Archiv)
Hemmingen

Schon häufiger hat der Kirchenvorstand darüber diskutiert, nun macht man in der Gemeinde Nägel mit Köpfen: Ab Januar 2020 beginnen alle Sonntagsgottesdienste in St. Vitus vormittags um 11 Uhr statt wie bisher um 10 Uhr.

Mit dieser Entscheidung wolle man den geänderten Lebensgewohnheiten der Menschen besser entgegenkommen, heißt es im Kirchenvorstand. Tatsächlich ist je nach Beruf für viele Arbeitnehmer sonntags der einzige arbeitsfreie Tag der Woche – ein Tag zum Ausschlafen, gemütlichem Frühstücken und Entspannen.

Gottesdienste in St. Vitus bald später

Zur St.-Vitus-Gemeinde gehören Wilkenburg und Harkenbleck. Der Grund für den früheren Beginn um 10 Uhr war ursprünglich auch das Mittagessen in vielen Haushalten um Punkt 12 Uhr, was heute nicht mehr zwingend so üblich ist. Außerdem stoße der Beginn der Familiengottesdienste in St. Vitus um 11 Uhr auf große Akzeptanz, so der Vorstand. Daher gilt die neue Uhrzeit nun für alle Gottesdienste am Sonntagmorgen.

Die Friedensgemeinde Arnum hat bereits mit der Tradition der 10-Uhr-Gottesdienste gebrochen. Seit September dieses Jahres beginnen die Gottesdienste an drei Sonntagen im Monat um 11 Uhr und am vierten Sonntag um 18 Uhr.

11-Uhr-Gottesdienst: Andere Gemeinden warten ab

Die beiden anderen evangelischen Gemeinden, die zur Kirchenregion Hemmingen gehören, wollen zurzeit noch nicht umstellen, so die Trinitatisgemeinde. Hierzu gehören Hemmingen-Westerfeld und Devese. „Wir haben viele ältere Besucher, die seit Jahrzehnten um 10 Uhr in den Gottesdienst kommen. Die haben das quasi im Blut“, sagt Pastor Peter Beyger. Daher wolle man sich erstmal anschauen, wie sich der 11-Uhr-Beginn in den anderen Gemeinden entwickle und ob dies wirklich zu mehr Zulauf in den Gottesdienst führt.

Auch die Nikolaikirchengemeinde, zu der Hiddestorf und Ohlendorf gehören, will nach Angaben ihres Pastors Richard Gnügge erst einmal abwarten. Der Gottesdienst in der Hiddestorfer Kirche beginnt sonntags um 10 Uhr. Die Familiengottesdienste beginnen ohnehin schon erst um 11 Uhr.

Lesen Sie auch

Von Katharina Kutsche

Rund 50 Besucher sind am Sonntagabend zum Benefizkonzert in Hemmingen-Hiddestorf gekommen. Die Musikerin Deborah Hildebrandt aus Gehrden spielte für Cuny, den Ehemann von Vanessa Zisenis, die in Ohlendorf aufgewachsen ist und heute in der Dominikanischen Republik lebt.

02.12.2019

Ob in Neonfarben oder mit Schwarzlicht: 150 Sportler des SC Hemmingen-Westerfeld haben das Schauturnen des Vereins gestaltet. Es endete mit Musicalelementen und einer kleinen Lichtshow.

02.12.2019

So schwungvoll kann Musik-Comedy sein: Das Duo Carrington-Brown ist mit einem Best-of-Programm im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen-Westerfeld aufgetreten – und das gleich zwei Mal hintereinander. Beide Abende waren ausverkauft.

02.12.2019